China Market Insider Zwischen Omikron und Handelskrieg: Die CES 2022 symbolisiert die Entkoppelung von China

Von Henrik Bork

Der Handelskrieg und scharfe Quarantäne-Regeln lassen die CES 2022 nahezu ohne Aussteller und Besucher aus China stattfinden. Die Entkopplung der beiden Länder ist ein Eigentor – für beide Seiten.

Anbieter zum Thema

In diesem Gang drängten sich die Besucher sonst Schulter an Schulter. 2022 besuchten deutlich weniger Menschen die CES in Las Vegas.
In diesem Gang drängten sich die Besucher sonst Schulter an Schulter. 2022 besuchten deutlich weniger Menschen die CES in Las Vegas.
(Bild: Consumer Technology Association)

Die Elektronikmesse CES (Consumer Electronics Show) muss erneut auf viele Aussteller aus China verzichten. Die Hauptgründe für die Absagen sind Covid-19, strenge Quarantäne-Auflagen und der Handelskrieg zwischen den USA und China.

Die Entkopplung von China stellt die technologische Führung der USA in Frage.

Phil Levy, Chefökonom bei Flexport

Die einst internationale Show in Las Vegas, früher als „Wetterfahne“ der globalen Industrie für Verbraucherelektronik gelobt und für Autohersteller von Jahr zu Jahr wichtiger, droht damit zum zweiten Jahr in Folge den Anschluss an den größten und wohl auch dynamischsten Technik-Markt der Erde zu verlieren: die Volksrepublik China, die noch immer als Werkbank der Welt fungiert und in deren Milliardenmarkt Zukunftsindustrien wie die E-Mobilität und Digitale Gesundheit so schnell wachsen wie nirgendwo sonst.