Tradition

50 Jahre Hyundai und Kia: Eine Frage der Qualität

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

  • 1944: Das Kia-Vorläufer-Unternehmen Kyungsung Precision Industry wird am 1. Dezember gegründet und produziert Fahrrad-Komponenten
  • 1945: Kyungsung Precision Industry exportiert als erstes koreanisches Unternehmen überhaupt Waren ins Ausland, zunächst nach Hong Kong
  • 1947: Die Hyundai-Gruppe wird von Chung Ju-yung als Bauunternehmen gegründet und engagiert sich später in weiteren Industriebereichen
  • 1952: Kyungsung firmiert als Kia Industrial Company und beginnt mit der Produktion des ersten Fahrrades in Korea vom Typ Samcholli-ho. „ki“ steht für aufsteigen und „a“ für Asien, also „Aufstieg aus Asien“
  • 1961: Kia beginnt mit der Lizenz-Produktion des Mazda K360, eines Dreirad-Transporters
  • 1967: Chung Ju-yung gründet die Hyundai Motor Co. Zunächst werden Ford Cortina in Lizenz produziert. Kia beabsichtigt die Erweiterung der Produktpalette um Pkw und führt Verhandlungen mit Fiat
  • 1970: Der Fiat 124 wird bei Kia aus CKD-Sätzen gebaut
  • 1972: Entwicklungsstart für das erste eigenständige Kompaktklassemodell von Hyundai
  • 1973: Kooperationen mit Mitsubishi und Giorgietto Giugario zur Entwicklung des Hyundai Pony. Kia startet die Produktion eines 1,0-Liter-Benzin-Motors im neuen Werk Sohari bei Seoul
  • 1974: Premiere für die erste Generation des Hyundai Pony im Oktober auf dem 55. Turiner Salon. Für das Design zeichnete Giorgetto Giugario verantwortlich. Das ebenfalls von Giugiaro gestaltete Pony Coupé bleibt nur eine Studie. Als erster koreanischer Kleinwagen geht der Kia Brisa an den Start, eine Mazda-Lizenz
  • 1975: Einführung des Hyundai Pony in Korea
  • 1976: Hyundai-Export nach Mittel- und Südamerika sowie nach Ägypten und Großbritannien beginnt. Kia übernimmt den Konkurrenten Asia Motors
  • 1978: Hyundai-Export nach Kontinentaleuropa beginnt, zunächst in die Niederlande und nach Belgien. Kia baut den ersten koreanischen Dieselmotor
  • 1979: Kia baut Peugeot 604 und Fiat 132 in Lizenz
  • 1980: Pony ab März auch mit dreitüriger Fließheckkarosserie erhältlich
  • 1982: Einführung des Pony II als Überarbeitung des Pony I. Den Pony II gibt es nur als fünftürige Fließhecklimousine und Pick-Up. Exportbeginn nach Kanada
  • 1984: Für dieses Jahr kalkuliert Hyundai 5.000 Verkäufe in Kanada ein, es werden jedoch 50.000 Einheiten. Damit wird der Pony 1984 das meistverkaufte Auto in Kanada. Das Hyundai Testgelände in Ulsan wird eröffnet
  • 1985: Einführung der dritten Pony-Generation, die auf vielen Märkten als Hyundai Excel vertrieben wird. Wichtigste technische Innovation: Frontantrieb
  • 1986: Mit dem Grandeur wagt sich Hyundai in die Oberklasse. Beginn des Hyundai-Exports nach Nordamerika
  • 1988: Kia feiert die Auslieferung des einmillionsten Pkw. Hyundai Sonata wird eingeführt
  • 1989: Hyundai eröffnet ein Werk für V6-Motoren
  • 1990: Kia firmiert als Kia Motors Corporation. Das Kia-Werk Asan (Hwasung) wird eröffnet. Das Hyundai S-Coupé und der Hyundai Elantra werden lanciert
  • 1991: Verkaufsstart von Hyundai in Deutschland. Von Anfang an gehören der Hyundai Pony und das davon abgeleitete S-Coupé zum Modellprogramm. Auf der Tokyo Motor Show debütieren die eigenständig entwickelten Kia-Modelle Sephia und Sportage
  • 1993: Kia Deutschland wird gegründet, zunächst noch Hand in Hand mit Lada Deutschland tätig. Erste Modelle sind der Sephia, gefolgt vom Sportage, der bei Karmann in Osnabrück gebaut wird. Schon als Vorserienfahrzeug startet der Sportage bei der Rallye Paris-Dakar. Hyundai erzielt in Deutschland nach nur 18 Monaten ein Prozent Marktanteil, der beste Start eines Importeurs aller Zeiten. Kia beginnt mit dem Export von Sephia und Sportage nach Nordamerika
  • 1994: Einführung des Hyundai Accent als Nachfolger von Pony und Excel. Nach dem Hyundai S-Coupé ist der Accent das zweite Modell der Marke mit selbst entwickeltem Motor. Bis dahin wurden Motoren von Mitsubishi eingesetzt. Hyundai produziert erstmals über eine Million Fahrzeuge im Jahr. In Deutschland gehen Kia Pride (verwandt mit Mazda 121) und Retona an den Start, ein Jahr später folgt der Clarus in der Mittelklasse
  • 1995: Kia Motors Europe wird gegründet und übernimmt ein Jahr später Kia Motors Deutschland
  • 1996: Das Namyang Entwicklungszentrum geht an den Start. Hyundai feiert den zehnmillionsten Pkw. Kia erzielt 13.000 Zulassungen in Deutschland, gerät aber in die wirtschaftlichen Turbulenzen der Asien-Krise. Der Kia Elan (ehemals Lotus Elan) sorgt für Furore
  • 1998: Kia Shuma ist erstes modernes Kompaktklassemodell der Marke und Kia Carnival debütiert als erster SUV. Kia unter Konkursverwaltung. Die Hyundai Business Group übernimmt im Oktober 1998 Kia Motors. Im Jahr 2000 geht aus der Hyundai Business Group die Hyundai Automotive Group hervor. Der Hyundai Euro-1 ist das erste europäische Concept Car des Unternehmens
  • 1999: Kia schreibt wieder schwarze Zahlen. Hyundai wagt sich mit dem XG 30 in die Premiumklasse

(ID:44934228)