EAS Batteries Batteriezelltechnik: „Britishvolt wird uns vor sich hertreiben“

Von Sven Prawitz

Anbieter zum Thema

Für 36 Millionen Euro soll EAS Batteries an das Start-up Britishvolt verkauft werden. EAS-Geschäftsführer Michael Deutmeyer über die Auswirkungen des Deals auf sein Unternehmen.

Michael Deutmeyer ist Geschäftsführer von EAS Batteries.
Michael Deutmeyer ist Geschäftsführer von EAS Batteries.
(Bild: EAS Batteries)

Britishvolt will den deutschen Batteriezellspezialisten EAS Batteries übernehmen, das gab das britische Start-up vergangene Woche bekannt. Der vereinbarte Verkauf wird mit 36 Millionen Euro bewertet.

Herr Deutmeyer, Sie erwarten durch die Übernahme der EAS durch Britishvolt eine „schnellere und umfangreichere Geschäftsentwicklung“. Wie sieht die Zukunft von EAS nun aus?

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung