Sven Prawitz ♥ Automobil Industrie

Sven Prawitz

Fachredakteur
»Automobil Industrie« und Next Mobility

Ausbildung zum Kommunikationselektroniker und anschließend Studium zum Diplom-Ingenieur. Gut acht Jahre Erfahrung als Prozessentwickler und Fertigungsplaner in der Medizin- und Automobilbranche. Seit 2016 bei der Vogel Communications Group beim Fachmedium »Automobil Industrie«.

Artikel des Autors

Das Hochvolt-Labor von Preh verfügt über eine Gesamtleistung von 1,5 Megawatt. (Bild: Preh)
Zulieferer

Weltneuheiten für die E-Mobilität

Bei Preh in Bad Neustadt hat man sich vor über zehn Jahren an ein völlig neues Produktsegment gewagt: Komponenten für E-Autos. Mit flexibler und transparenter Entwicklungsarbeit hat sich der Zulieferer hier inzwischen einen guten Ruf erarbeitet. Der daraus entstandene Geschäftsbereich wird bald die Hälfte des Unternehmensumsatzes erwirtschaften.

Weiterlesen
Herbert Diess richtet nicht nur die Produktpalette der Marke VW neu aus. Auch die anderen Konzernmarkten stehen vor einem Umbau. (Volkswagen)
Wirtschaft

VW-Konzernumbau: Wird Skoda eine Billigmarke?

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, möchte VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess die Automarken des VW-Konzerns neu positionieren. Dem Bericht zufolge betrifft das vor allem die ausländischen Tochterunternehmen. Den Gerüchten über den Verkauf einer Marke erteilte Volkswagen heute eine Absage.

Weiterlesen
Werden Oberflächen in Beton-Optik der neue Trend im Fahrzeuginnenraum? Frimo und Continental forschen unter anderem daran. (Michael Seemeier)
Interieur

Fahrzeuginnenraum: Darf es Beton sein?

Künftiges Interieurdesign verbindet hohe Funktionalität mit schnörkelloser Moderne und einem Schuss Heimeligkeit. Hochwertige Oberflächen sind jedoch technisch sehr anspruchsvoll. Continental und Frimo stellten gemeinsam Trends und Verarbeitungsprozesse vor.

Weiterlesen