Suchen

Buderus Guss Ausbau der Gießerei

| Redakteur: Bernd Otterbach

Die Bosch-Tochter Buderus Guss GmbH will ihre Gießerei am Stammsitz Breidenbach ausbauen. Die Gründe sind neue Aufträge und umweltfreundliche Produktionstechniken.

Firmen zum Thema

Dafür sollen bis 2012 rund 36 Millionen Euro investiert werden, teilte der Spezialist für Bremsscheiben mit. „Damit werden wir unsere Marktführerschaft für Pkw-Bremsscheiben in Europa weiter ausbauen“, sagte Lars Steinheider, Geschäftsführer der Buderus Guss GmbH. Darüber hinaus werde sich die Zahl der Mitarbeiter um 60 erhöhen. Zurzeit beschäftigt Buderus Guss in Breidenbach rund 650 Mitarbeiter.

Am 10. August hatte das Unternehmen bereits eine neue Trockenentstaubung des Kupolofens in Betrieb genommen. Die sechs Millionen Euro teure Trockenentstaubung sei die modernste Gasreinigungsanlage für Kupolöfen in Europa, so Buderus Guss weiter. Sie garantiere die vollständige Absaugung der im Schmelzprozess entstehenden Abgase, die in einer Brennkammer bei rund 1000° C vollständig verbrannt werden.

Im anschließenden Wärmetauscherturm erfolgt eine Wärmerückgewinnung mit einer Leistung von fünf Megawatt, die zur Heizung der Hallen und zur Brauchwassererwärmung genutzt wird. In der Filteranlage wird anschließend das Gas vom Feinstaub und anderen Inhaltsstoffen gereinigt. Das Eliminieren von Gerüchen, das Einhalten eines Reststaubgehaltes im Reingas deutlich unter den gesetzlichen Vorgaben sowie das Einsparen von Wasser und eine nochmals deutliche Lärmminderung seien die besonderen Eigenschaften dieser Anlage.

(ID:357410)