Nutzfahrzeuge

Mercedes Sprinter - Usain Bolt der Transporter

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Zwei Standorte in Deutschland

Mit dem Erfolg und zum Modellwechsel im Jahr 2006 kam das Mercedes-Benz-Werk Ludwigsfelde südlich von Berlin in den Produktionsverbund des Sprinter hinzu. Dort fertigen rund 2.000 Mitarbeiter Fahrgestelle und Pritschenwagen. Im Jahr 2014 wuchs die Produktion um 13 Prozent auf über 48.200 Einheiten, mit weiter positivem Trend in 2015 – täglich werden über 200 Transporter gefertigt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

In Lateinamerika erhalten die Kunden ihre Sprinter aus argentinischer Produktion und das bereits seit 1996. Das Werk „Centro Industrial Juan Manuel Fangio“ in der Hauptstadt Buenos Aires produziert heute mit gut 1.600 Beschäftigten rund 15.000 Sprinter im Jahr. Seit dem Produktionsstart in den 90ern sind das insgesamt knapp 250.000 Sprinter.

China und Russland als interessante Märkte

Chinas Sprinter-Kunden werden seit 2011 auch aus dem Werk Fuzhou, Provinz Fujian, bedient. Die etwa 1.600 Mitarbeiter der Fujian Benz Automotive Ltd. fertigen drei unterschiedliche Sprinter-Modelle in verschiedenen Aufbaulängen und entsprechenden Sitzanordnungen für den Markt im Reich der Mitte. Wobei dort Sprinter zur Personenbeförderung mit 14, 17 und 20 Sitzen angeboten werden. Ab 2016 werden laut Daimler-Manager Mornhinweg in Fuzhou zusätzlich zum Sprinter die V-Klasse und der Vito gebaut und auf den Markt starten.

In Russland schreibt der Mercedes-Benz Sprinter auch eine Erfolgsgeschichte, die laut Daimler-Chef Dieter Zetsche auch nicht durch das derzeitige EU-Embargo gegen Russland beeinträchtigt wird. Die GAZ-Gruppe, der größte Automobilkonzern Russlands, fertigt seit 2013 als Lizenznehmer mit Manpower aus Düsseldorf in Nischni Nowgorod, 100 km östlich von Moskau, den Sprinter Classic. Dessen Fahrzeugwert wird derzeit zu über 40 Prozent in Russland erbracht. In diese Kooperation hat Mercedes-Benz Vans insgesamt 100 Millionen Euro in Produktionsanlagen und Vertriebsaktivitäten investiert.

(ID:43655450)