Suchen

Werkstoffe

Stahl-Innovationspreis 2015 verliehen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kategorie „Stahl-Design“

Die Jury zeichnete Bystronic Maschinenbau (Gotha) gemeinsam mit The Kaikai Company (München) für die Gestaltung der so genannten Xpert-Abkantpressen aus.

Zehnte Preisverleihung

Der Stahl-Innovationspreis wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen, über 500 Teilnehmer waren bei der Veranstaltung dabei. Insgesamt wurden 13 Projekte ausgezeichnet, ein Sonderpreis wurde zum „Klimaschutz mit Stahl“ vergeben. Diesen erhielt das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (Chemnitz) für die Entwicklung einer Fertigungskette für Strömungsprofile aus höherfestem Stahlblech für Windkraftanlagen, die sich durch hohe Materialeffizienz, verbesserte Energiebilanz und optimale Recyclingeigenschaften auszeichnen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

„Die besten Ideen gefunden“

„Deutschland ist ein sehr innovativer Stahlproduzent und weltweit wettbewerbsfähig. Wir entwickeln den Stahl immer weiter, erfinden ihn neu, erforschen bessere Eigenschaften und erweitern seine Einsatzmöglichkeiten. Ich gratuliere den Preisträgern ganz herzlich und danke für die herausragenden Leistungen“, sagte Schirmherrin Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, bei der Preisverleihung. „Wir haben nach besten Ideen mit dem Werkstoff Stahl gesucht und sie gefunden“, versichert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl. Die Preisträger zeigen, „welche Ergebnisse das Zusammenspiel von Inspiration, Werkstoff, Verarbeitung und Produktentwicklung in stahlbasierten Wertschöpfungsketten erbringt.“

Ideen und Produkte fördern

Der Stahl-Innovationspreis wird verliehen, um innovative Ideen und Produkte zu fördern, sie in die Öffentlichkeit zu bringen und ihnen bei einer erfolgreichen Positionierung im Markt zu helfen. Zahlreiche Gewinner früherer Wettbewerbe haben bereits davon profitiert und ihre Ideen und Produkte erfolgreich im Markt platziert.

(ID:43456718)