60 Jahre Automobil Industrie

100 Jahre ZF Friedrichshafen: Mechanik und Elektronik

Seite: 2/4

Firma zum Thema

Acht Gänge und geringerer Verbrauch

2009 startete das 8HP in den Markt. Die OEMs forderten zusätzliche CO2-Einsparungen sowie flexible Lösungen für modulare Plattformen. Folglich bot das 8HP nicht nur die Vorzüge von zwei zusätzlichen Gängen und einer hohen Spreizung von 7,02. Auf Basis eines flexiblen Baukastensystems machte es auch Hybrid- und Allradvarianten möglich, sparte Gewicht, war als erstes seiner Art Start-Stopp-fähig und erlaubte eine neuerliche Verbrauchseinsparung um bis zu elf Prozent gegenüber dem 6HP der zweiten Generation. Seit Mitte 2014 produziert ZF die zweite 8HP-Generation, die erstmals im BMW 520d eingesetzt wurde. Viele andere Modelle und Hersteller folgten sukzessive. Schließlich wurde das erste 8HP noch einmal verbessert: Es hat nun geringere Schleppmomente sowie eine höhere Spreizung von 7,8.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Selbstentwickelte Getriebesteuerung

Ende 2013 erweiterte das weltweit erste Neungang-Automatgetriebe (9HP) für Automobile mit Front-Quer-Antrieb das Portfolio. Im Vergleich zu den bisher für Front-Quer-Pkw verfügbaren, meist auf sechs Gänge beschränkten Automatgetriebe hat das 9HP signifikante Vorteile: Allen voran bietet es ein hohes CO2-Einsparpotenzial, da es den Kraftstoffverbrauch um bis zu 16 Prozent senkt. Diese Effizienz verdankt das 9HP insbesondere seiner extrem hohen Gesamtspreizung von 9,81.

Vier intelligent geschachtelte Einfachradsätze und sechs Schaltelemente sorgen für Kompaktheit. Zwei davon sind hydraulisch betätigte Klauenschaltelemente, die einen hohen Wirkungsgrad haben und die Baulänge kaum beeinflussen. Die Vorteile haben namhafte Automobilhersteller auf Anhieb überzeugt: Land Rover verbaut das 9HP im Range Rover Evoque, während es Chrysler für verschiedene Jeep-Modelle in Lizenz fertigt. Weitere Besonderheit: Seit dem 5HP entwickelt ZF komplett die elektronische Getriebesteuerung selbst. Beim 9HP wird sie selbst gefertigt. Neben den Wandlerautomaten produziert ZF auch manuelle Schaltgetriebe zum Beispiel für Porsche und seit 2008 ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe für Drehmomente bis zu 700 Newtonmeter, ebenfalls für Porsche.

Hybridgetriebe für Pkw

ZF ist auch für die Elektrifizierung des Antriebsstrangs gerüstet. Das Unternehmen bietet schon heute alle Komponenten des elektrifizierten Antriebsstrangs: von der elektrischen Maschine über Hybridmodule, Steuergeräte und Leistungselektronik bis hin zu kompletten Plug-in-Hybridgetrieben. Ein weiterer Teil der Strategie ist die Entwicklung reiner Elektroantriebe speziell für Kurzstrecken und die Stadt. Für Fahrzeuge bis zur Mittelklasse zeigte ZF mit einem zentral auf der Achse sitzenden elektrischen Antrieb, wie sich Fahrdynamik und eine große Reichweite realisieren lassen. Das System besteht aus Elektromotor, einer kompakten, eingängigen Übersetzungseinheit, der Leistungselektronik sowie Software. Das zweistufige Getriebe und das innovative Hochdrehzahlkonzept sorgen für hohe Leistung. Der 90 Kilowatt starke Antrieb entfaltet schon beim Anfahren ein Drehmoment von 1.400 Nm an der Fahrzeugachse.

(ID:43115728)