Suchen

Beru BorgWarner verkauft Zündkerzensparte

Redakteur: Thomas Günnel

BorgWarner hat den Verkauf seiner Zündkerzensparte bekanntgegeben. Zum Verkauf gehören Produktionsstandorte in Chazelles, Frankreich, und Neuhaus, Deutschland. Käufer ist die Federal-Mogul-Corporation.

Firmen zum Thema

BorgWarner trennt sich von Beru: Käufer ist die Federal Mogul Corporation. Zum Verkauf gehören Produktionsstandorte in Chazelles, Frankreich, und Neuhaus, Deutschland.
BorgWarner trennt sich von Beru: Käufer ist die Federal Mogul Corporation. Zum Verkauf gehören Produktionsstandorte in Chazelles, Frankreich, und Neuhaus, Deutschland.
(Beru Systems)

Die Zündkerzensparte war ein kleiner Geschäftsbereich von Beru, der im Jahr 2005 von BorgWarner erworben wurde. Im Jahr 2011 beliefen sich die Umsätze auf circa 80 Millionen US-Dollar. BorgWarner wird sich weiterhin auf die Ausweitung der Kernproduktbereiche von Beru Systems konzentrieren: Glühkerzen, Dieselkaltstartsysteme und andere Zündungstechnologien.

Als Ergebnis der Veräußerung und damit zusammenhängender Umstrukturierungen, einschließlich der Abschreibung der überschüssigen Kaufpreiszuweisung für den Erwerb von Beru im Jahr 2005, wird sich für BorgWarner ein geschätzter buchmäßiger Verlust von circa 50 bis 60 Millionen US-Dollar vor Steuern ergeben, vorbehaltlich Anpassungen nach Vollzug. Der Kauf der Unternehmenssparte durch Federal Mogul steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

(ID:34461090)