06.10.2015

Dichtheitsprüfung an Kraftstoff- und DEF-Tanks

Der Kostendruck in der Automobil- und Zulieferindustrie ist hoch. Gleichzeitig wird die Reduzierung von Emissionen immer wichtiger. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Produktions- und Prüfprozesse ständig optimiert werden.

Der ständige Druck zur Reduzierung von Emissionen führt auch zu stetig steigenden Dichtheitsanforderungen für Kraftstoff-Tanks. Ein weiteres Beispiel für die Reduzierung von Emissionen ist die Einführung der Technologie der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) und des Diesel Exhaust Fluid (DEF)-Tanks, der für diese Technologie benötigt wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Produktions- und Prüfprozesse ständig optimiert werden. Hierzu gehört auch eine zuverlässige und kosteneffiziente Dichtheitsprüfung im Rahmen der Qualitätssicherung.