28.09.2017

MOTEK 2017: Kostengünstiger und zuverlässiger Nachweis von Flüssigkeitslecks

INFICON stellt auf der diesjährigen MOTEK in Stuttgart vom 09. – 12. Oktober das modulare Dichtheitsprüfgerät LDS3000 AQ vor, das die Lücke zwischen Vakuum- und Luftprüfung schließt.

INFICON stellt auf der diesjährigen MOTEK in Stuttgart vom 09. – 12. Oktober das modulare Dichtheitsprüfgerät LDS3000 AQ vor. Es verwendet zur Dichtheitsprüfung kostengünstiges Formiergas in einer einfachen Akkumulationskammer. Der LDS3000 AQ ist äußerst empfindlich und kann Lecks bis in den Bereich von 10E-5 mbar∙l/s nachweisen.
 
 
 
 
• Schließt die Lücke zwischen Vakuum- und Luftprüfung
• Erkennt Flüssigkeitslecks so zuverlässig wie in der Vakuumkammer zu Kosten vergleichbar der Luftprüfung
• Für kostengünstiges Formiergas – kein Helium notwendig
• Temperatur- oder feuchtigkeitsunabhängige Prüfung
• konstant zuverlässige Ergebnisse mit hoher Wiederholbarkeit.
• Industrie 4.0 tauglich
 
Besuchen Sie uns auf der MOTEK in Halle 3, Stand 3321 und lassen Sie sich von unseren Experten bei Ihrer Dichtheitsprüfung beraten!