Suchen

Produktion Läpple Automotive erweitert Produktion

Redakteur: Thomas Günnel

Läpple Automotive hat bei Schuler eine Servopresse mit 2.500 Tonnen Presskraft in Auftrag gegeben. Der Zulieferer kann damit nun auch Strukturteile aus Stahl oder Aluminium herstellen.

Firmen zum Thema

Läpple Automotive hat bei Schuler eine Servopresse mit 2.500 Tonnen Presskraft in Auftrag gegeben. Damit kann der Zulieferer auch Strukturteile aus Stahl oder Aluminium herstellen.
Läpple Automotive hat bei Schuler eine Servopresse mit 2.500 Tonnen Presskraft in Auftrag gegeben. Damit kann der Zulieferer auch Strukturteile aus Stahl oder Aluminium herstellen.
(Foto: Schuler)

„Mit der neuen Schuler-Presse erweitern wir unser Produktspektrum deutlich“, erklärt Ralph Lintz, der technische Leiter bei Läpple Automotive. Läpple Automotive investierte insgesamt rund zehn Millionen Euro in die Anschaffung. Der Spatenstich für das acht Meter tiefe Fundament in der Produktionshalle ist gerade erfolgt, in etwa einem Jahr soll die Presse in Betrieb gehen. Mit der neuen Presse kann der Zulieferer Strukturteile aus Stahl oder Aluminium fertigen, die unter anderem in Türen, Motorhauben oder Heckklappen verbaut werden. Zum Kundenkreis zählen laut Läpple die Premium-Automobilhersteller. Bei der Presse handelt es sich um eine Zuganker-Presse vom Typ TSD des Ausrüsters Schuler, mit Ziehkissen, Stößelkissen, Bandanlage, Walzenvorschub und Platinenlader.

Über die Läpple-Gruppe

Im Jahr 1919 gründete August Läpple mit dem Erwerb einer kleinen Mechanikerwerkstatt in Weinsberg nahe Heilbronn sein eigenes Unternehmen. Von Anfang an stand die Fertigung von Blechteilen im Fokus der Produktion. Heute ist die Gruppe mit Hauptsitz in Heilbronn ein weltweit agierender Anbieter von Pressteilen, Rohbaukomponenten, Normalien und Rundtischen sowie Automationslösungen. Unter dem Namen Läpple Automotive hat die Blechverarbeitung auch im bayerischen Teublitz einen Standort. Darüber hinaus zählen die Läpple Ausbildungs GmbH in Heilbronn, der Normalien- und Rundtischspezialist Fibro mit Standorten in Weinsberg und Haßmersheim sowie der Automationsspezialist Fibro Läpple Technology in Haßmersheim zur Unternehmensgruppe. Mit rund 2.200 Mitarbeitern erzielt Läpple einen Umsatz von rund 400 Millionen Euro.

Über den Schuler-Konzern

Schuler ist nach eigenen Angaben Technologie- und Weltmarktführer in der Umformtechnik. Das Unternehmen bietet Pressen, Automationslösungen, Werkzeuge, Prozess-Knowhow und Service für die gesamte metallverarbeitende Industrie und den automobilen Leichtbau. Zu den Kunden zählen Automobilhersteller und -zulieferer sowie Unternehmen aus der Schmiede-, Hausgeräte-, Verpackungs-, Energie- und Elektroindustrie. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte Schuler einen Umsatz von 1,18 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in 40 Ländern mit rund 5.400 Mitarbeitern präsent und gehört mehrheitlich zur österreichischen Andritz-Gruppe.

(ID:43455993)