60 Jahre Automobil Industrie

Preh: 100 Jahre Bediensysteme

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Die Zukunft ist elektrisch

Auch in einem weiteren Geschäftsfeld sieht Preh große Potenziale: in der Elektromobilität. Das Unternehmen entwickelte für BMW bereits Batteriemanagement-Steuergeräte für die beiden E-Fahrzeuge BMW i3 und i8. Mit einer neuen Generation des Batteriemanagements für 48-Volt-Batteriesysteme sieht Preh angesichts der aktuellen Entwicklung der Verbrauchssenkung und CO2-Reduktion großes Potenzial als Serienlieferant. „Anfangs haben die Automobilhersteller die Elektromobilität von kleinen Zulieferern nebenbei entwickeln lassen und stellen heute fest, dass diese für die Großserie nicht mehr die idealen Partner darstellen“, erläutert Christoph Hummel.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

E-Mobility soll wachsen

Der Geschäftsführer wird ab 2016 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung, nachdem Dr. Roesnick in den Aufsichtsrat wechselt. Noch macht der Bereich E-Mobility bei Preh nur rund fünf Prozent Umsatz am Gesamtergebnis aus. Hummel erwartet aber für die kommenden Jahre eine deutliche Zunahme an Absatz und Ertrag. Bis zum 100. Jubiläum im Jahr 2019 will das Management die Umsatz-Milliarde erreichen. Wenn man sich die Innovationsfreude der letzten 96 Jahre anschaut, dürfte das ein realistisches Ziel sein.

(ID:43568177)