Suchen

Elektromobilität Produktion des BMW i3 gestartet

| Redakteur: Thomas Günnel

Die BMW Group hat am 18. September die Serienproduktion des BMW i3 gestartet. Das Fahrzeug rollt im Werk in Leipzig vom Band – dort wurden für die Fertigung der i-Modelle rund 400 Millionen Euro investiert.

Firmen zum Thema

Seit dem 18. Oktober rollen bei BMW in Leipzig i3 vom Band. Das Unternehmen investierte für die Produktion der i-Modelle am Standort rund 400 Millionen Euro.
Seit dem 18. Oktober rollen bei BMW in Leipzig i3 vom Band. Das Unternehmen investierte für die Produktion der i-Modelle am Standort rund 400 Millionen Euro.
(Foto: BMW)

Das Produktionsnetzwerk für die i-Modelle umfasst außer Leipzig weitere Standorte in Moses Lake/ USA, Wackersdorf, Landshut und Dingolfing – wo Komponenten für den BMW i3 entstehen. Insgesamt hat das Unternehmen rund 600 Millionen Euro in das BMW-i-Produktionsnetzwerk investiert, über 1.500 Arbeitsplätze sind dadurch entstanden, rund 800 davon in Leipzig.

BMW i3 Produktion
Bildergalerie mit 7 Bildern

Zum Start der Produktion waren der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung und der Produktionsvorstand der BMW AG, Harald Krüger, anwesend. Der erste BMW i3 wird als Führungsfahrzeug beim Internationalen Berlin-Marathon am 29. September eingesetzt. Das Fahrzeug wurde dazu an den Marathonläufer Jan Fitschen übergeben. Die Übergabe an Kunden beginnt Mitte November mit der Auslieferung in Deutschland und Europa. Anfang des Jahres 2014 folgt die Markteinführung in den USA, China und weiteren Märkten. Der i3 startet bei 34.950 Euro.

BMW i3 Fahrbericht
Bildergalerie mit 12 Bildern

(ID:42328680)