Suchen

Sick Trennung vom Auto-Geschäft

| Redakteur: Bernd Otterbach

Der Sensor-Spezialist Sick hat sich vom Produktbereich Automotive der Tochter Ibeo Automobile Sensor GmbH getrennt.

Firma zum Thema

Im Zuge eines Management-Buy-Out sei das Automotive-Geschäft der Hamburger Tochtergesellschaft Ibeo Automobile Sensor GmbH in die neu gegruendete Gesellschaft Ibeo Automotive Systems GmbH übergegangen, teilte die Sick AG am Montag mit. Diese habe mit Wirkung zum 1. Januar 2010 ihr operatives Geschaeft aufgenommen. Hauptziel der Gesellschaft ist die Weiterentwicklung der Laserscanner-Technologie zum Serieneinsatz in Kraftfahrzeugen für Fahrerassistenzanwendungen.

„Die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb von Komponenten für den serienmäßigen Einbau in PKW und LKW folgt anderen Regeln als der industrielle Sektor, in dem der Sick-Konzern ueberwiegend tätig ist“, begruendet Robert Bauer, Vorstandsvorsitzender der Sick AG, diesen Schritt. „Die Übernahme des Teilbetriebes Automotive durch die Führungsmannschaft der ehemaligen Ibeo Automobile Sensor GmbH ermoeglicht es uns, in diesem besonderen Markt die Serieneinfuehrung der von uns entwickelten Laserscanner-Technologie zur Unterstützung des Fahrers zu beschleunigen.“, erläutert Ulrich Lages, Geschäftsfuehrer der Ibeo Automotive Systems GmbH.

Die Ibeo Automobile Sensor GmbH wurde im Jahr 2000 von der Sick AG erworben, um das Technologieportfolio im Bereich der Lichtlaufzeitmessung (Time of Flight Technologie) zu erweitern, mit der Entfernungen gemessen werden koennen.

Auch im Industrie-Bereich sei in Hamburg Know-How aufgebaut worden, teilte das Unternehmen weiter mit. Sick integriert daher die Produktentwicklung des Industriegeschäfts in den Konzern. Trotz Management-Buy-Out soll die Weiterentwicklung der Technologie der Lichtlaufzeitmessung auch weiterhin ein gemeinsames Arbeitsgebiet bleiben: Sick und Ibeo wollen weiter kooperieren.

Lages führt Ibeo

Die Geschäftsführung der neu gegruendeten Ibeo Automotive Systems GmbH hat der langjährige Geschäftsführer und Mitgründer der Ibeo Automobile Sensor GmbH, Ulrich Lages, uebernommen. Gemeinsam mit rund 20 weiteren Mitarbeitern aus dem ehemaligen Automotive-Team werden sie das Geschäft weiterführen. „In den vergangenen Jahren haben wir einen Technologie-Vorsprung entwickelt, der sich durch eine kleinere Baugröße und eine größere Leistungsfaehigkeit unserer Laserscanner darstellt. Unsere Sensoren haben jetzt das Potenzial zur Serieneinführung erreicht,“ sagte Lages weiter.

(ID:338917)