Suchen

Neue Modelle VW Golf R Variant: Leistung und Ladung

| Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Bärenstarke Kombis kennt man bislang vor allem von der Konzernschwester Audi. Doch nun legt auch die Marke VW einen leistungsgesteigerten Lademeister auf.

Firmen zum Thema

Jetzt auch als R-Version: der VW Golf Variant.
Jetzt auch als R-Version: der VW Golf Variant.
(Foto: Volkswagen)

Zum Preis von 42.925 Euro ergänzt der VW Golf R Variant die Wolfsburger Kompakt-Familie. Die erstmals aufgelegte Kombiausführung des Top-Modells wird wie die bereits verfügbaren Drei- und Fünftürer von einem 221 kW/300 PS starken Vierzylinder-Turbobenziner mit zwei Litern Hubraum angetrieben, der sein Drehmoment von 380 Newtonmeter an alle vier Räder verteilt.

Während die Limousine auch mit einer manuellen Sechsgangschaltung bestellbar ist, kommt beim R-Kombi stets ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen zum Einsatz. Der Spurt von null auf Tempo 100 erfolgt in 5,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Als Verbrauch gibt der Hersteller 7,0 Liter je 100 Kilometer an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Zu erkennen gibt sich der Hochleistungs-Kombi unter anderem an speziellen Stoßfängern vorne und hinten, einem Diffusor und vier verchromten Endrohren. Zur weiteren Ausstattung zählen Bi-Xenon-Scheinwerfer, Sportsitze und eine Progressivlenkung, die die Übersetzung an die jeweilige Fahrsituation anpasst.

Direkte Konkurrenz hat der Variant im Gegensatz zur Limousine nicht zu fürchten. Die wenigen Kompaktmodelle, die in Sachen Leistung in einer ähnlichen Liga fahren – wie etwa Mercedes A 45 AMG oder BMW M 135i -, gibt es nicht in einer laderaumoptimierten Variante. Komplett ist die R-Flotte in der Golf-Familie mit dem Variant aber wahrscheinlich noch nicht; künftig könnte es eine noch weiter verschärfte Variante mit 294 kW/400 PS geben. Eine entsprechende Studie hatte VW 2014 auf der Auto Show in Peking gezeigt.

(ID:43197725)