Zurück zur Übersichtsseite

Kampagnenbild-Pfeiffer ()

Li-Ionen Batterie und Brennstoffzelle

Welches Lecksuchverfahren eignet sich für meine Anwendung?

Li-Ionen Batterie und Brennstoffzelle

Welches Lecksuchverfahren eignet sich für meine Anwendung?

08.11.2022

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem richtigen Lecksuch-Prüfverfahren die strengen Sicherheits- und Betriebsstandards in der Batterie- und Brennstoffzellenproduktion erfüllen.

Das erwartet Sie in der kostenfreien Webinar-Aufzeichnung:

  • Verstehen Sie die Leckagen eines Brennstoffzellenstacks und eines Batteriepacks sowie die entsprechenden Risiken
  • Lernen Sie die verschiedenen Lecksuchprüfverfahren kennen
  • Wählen Sie aus einer Gegenüberstellung das am besten geeignete Verfahren aus
  • Verbessern Sie Ihren Lecksuchprozess, indem Sie die wichtigsten Einflüsse identifizieren

Die Zahl der verkauften Batterie- oder Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge (BEV/FCEV) steigt jährlich kontinuierlich an. In den entsprechenden Produktionsprozessen kommen Dichtheitsprüfsysteme und -verfahren zum Einsatz, die sich jedoch noch im Anfangsstadium der Entwicklung befinden. Sie haben noch nicht den gleichen Reifegrad erreicht wie die Verfahren, die bei der Herstellung von Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommen. Um diese spannenden neuen Technologien sicher und effizient einzusetzen, muss die Dichtheit über die gesamte Einsatzdauer sichergestellt werden.

Während ein Kartoffelsack ausreicht, um sicherzustellen, dass keine Kartoffeln verloren gehen, können Lecks von der Größe eines menschlichen Haares bereits enorme Auswirkungen auf die Sicherheit, die Funktionstüchtigkeit oder die Umwelt haben.

Entsprechend sind die Anforderungen an die Dichtheit bei der Herstellung und Qualitätsprüfung von Li-Ionen Batterien und Brennstoffzellenstacks extrem hoch. Die Wahl des richtigen Lecksuchprüfverfahrens ist von entscheidender Bedeutung. Einige Leckagen lassen sich mit Luftprüfverfahren leicht aufspüren. Wo die Dichtheitsprüfung mit Luft an ihre Grenzen stößt, sind Spürgasverfahren die logische Alternative. Wir werden die Herausforderungen der Verfahren anhand ausgewählter Beispiele diskutieren und die im Feld bewährten Lecksuchlösungen aufzeigen.

Ihr Referent

Dr. Philipp Schurig

Dr. Philipp Schurig

Market Manager Industrial Leak Testing
Pfeiffer Vacuum

Bildquelle: Pfeiffer Vacuum

Anbieter des Webinars

Pfeiffer Vacuum GmbH ()

Pfeiffer Vacuum GmbH

Berliner Str. 43
35614 Asslar
Deutschland

Telefon : +49 (0)6441802-0
Telefax : +49 (0)6441802-1202

Kontaktformular