Suchen

Personalie

Alfred Weber verlässt Mann + Hummel

| Redakteur: Jens Scheiner

Alfred Weber, Vorsitzender der Geschäftsführung, verlässt mit sofortiger Wirkung den Filtrationsspezialisten Mann + Hummel. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden, man befinde sich aber in fortgeschrittenen Gesprächen.

Firmen zum Thema

Alfred Weber legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mann + Hummel nieder und verlässt den Zulieferer nach neun Jahren an der Spitze.
Alfred Weber legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mann + Hummel nieder und verlässt den Zulieferer nach neun Jahren an der Spitze.
(Bild: Mann + Hummel)

Alfred Weber legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mann + Hummel nieder und verlässt den Zulieferer nach neun Jahren an der Spitze. Weber hatte bereits im Sommer 2017 eine Vertragsverlängerung über 2018 hinaus ausgeschlossen und hat nun aus persönlichen Gründen um die Entbindung von seinen Aufgaben gebeten.

„Fortgeschrittene“ Gespräche mit Nachfolgern

Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Weber werden die Geschäftsführer der Gruppe in enger Abstimmung mit den beiden Gesellschafterbevollmächtigten Thomas Fischer und Manfred Wolf das Unternehmen steuern. Fischer vertritt die Eigentümerfamilie Mann; Wolf vertritt die Eigentümerfamilie Hummel. Wie das Unternehmen mitteilte, befinden sich die beiden Gesellschafterbevollmächtigten bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit möglichen Nachfolgern und sind zuversichtlich, dass ein Nachfolger für Weber in den nächsten Monaten benannt werde.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45172678)