Suchen

Leichtbau-Gipfel 2016 Aluminium: Leichtbaupotenzial in jeder Fahrzeuggattung

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Constellium fertigt hochfeste und formbare Profile unter anderem für Seitenaufprallträger und Sicherheitsstrukturen. Dr. Carsten Rink erklärte auf dem Leichtbau-Gipfel 2016 Einsatzbereiche und Potenziale der Produkte.

Firmen zum Thema

Dr. Carsten Rink erklärte auf dem Leichtbau-Gipfel 2016 das Potenzial von Aluminium im Fahrzeug.
Dr. Carsten Rink erklärte auf dem Leichtbau-Gipfel 2016 das Potenzial von Aluminium im Fahrzeug.
(Foto: Stefan Bausewein)

Wer von Leichtbau im Automobil spricht, kommt meist an Aluminium als Werkstoff im Chassis und in der Karosserie nicht vorbei. Constellium-Chef Dr. Carsten Rink stellte auf dem Leichtbau-Gipfel Produkte für Crash-Management-Systeme vor. Speziell von der CO2-Reduktion bis 2020 und darüber hinaus verspricht sich Rink einen erhöhten Bedarf am Werkstoff Aluminium. Dafür investierte Constellium seit 2014 rund 200 Millionen Euro in die Fertigung von Aluminium in Frankreich und Deutschland. Auch andere Märkte ziehen spürbar nach: Speziell in den USA, aber auch Tschechien sind bereits Investitionsprogramme in Gang gesetzt worden. Hier sieht Rink einen deutlichen Trend der Automobilindustrie, Gewicht zu reduzieren. Ob der US-amerikanische Ford F-150 Pickup Truck, der sportliche Jaguar F-Pace oder große Nutzfahrzeuge, wie der Mercedes Actros: überall sieht Rink Potenzial, mittels Leichtbau bis zu hunderte Kilo aus den Fahrzeugen zu entnehmen. Dabei bietet sich das Unternehmen als Entwicklungspartner der OEMs an, um so die Konstruktion noch besser auf den Werkstoff Aluminium auszurichten. Um die Kosten niedrig zu halten, fokussiert Constellium zudem stark auf Recycling.

Über Constellium

Constellium beschäftigt an 23 Standorten über 10.000 Mitarbeiter und über 200 davon in der Entwicklungsabteilung. Der Produzent von Aluminium ist auf mehr als 60 Märkten in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika sowie den amerikanischen und asiatisch-pazifischen Regionen präsent. In Deutschland ist das Unternehmen mit Produktionsstätten für Großprofile in Singen und leicht pressbare Legierungen in Crailsheim, Landau und Burg am Markt platziert. Die Geschäftsaktivitäten beziehen sich überwiegend auf Aluminium-Strangpresserzeugnisse, automotive Strukturen und Walzprodukte. Für den Geschäftsbereich Automotive fertigt Constellium beispielsweise hochfeste und formbare Profile für Seitenaufprallträger, Sicherheitsstrukturen, Längsschienen, innere Türstrukturen oder Kühler. Zu den Kunden gehören alle namhaften Automobilhersteller wie Audi, BMW, General Motors, Porsche oder Tesla.

(ID:43963762)