Automobilzulieferer Aus Arlington wird Thermal Management Solutions

Redakteur: Tanja Schmitt

Der insolvente Thermostat-Hersteller Arlington wird Teil der neu gegründeten Gesellschaft Thermal Management Solutions.

Firma zum Thema

Thermal Management wird ebenfalls Thermostate für die Automobilindustrie fertigen.
Thermal Management wird ebenfalls Thermostate für die Automobilindustrie fertigen.
(Bild: Thermal Management)

Der insolvente Thermostat-Hersteller Arlington hat einen Investor gefunden. Im Zuge dessen wurde mit Thermal Management Solutions eine neue Gesellschaft gegründet. Daran beteiligt sind die Private-Equity-Gesellschaft Cartesian Capital und das frühere Management-Team von Arlington Thermal Management Solutions. Die neue Gesellschaft wird ebenfalls Thermostate entwickeln und produzieren. Dazu gehören die drei Marken Dauphinoise Thomson, Magal und Wahler.

Wichtig bei der Neugründung war, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten – dennoch entfallen laut Medienberichten etwa 100 der vorher 280 Jobs. Thermal Management Solutions will in diesem Jahr 175 Millionen Euro Umsatz erzielen. Laut eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen über 800 Mitarbeiter an sechs Standorten: in Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, U.K. und den USA.

(ID:47267651)