Suchen

Motorsport Engineering BMW M5 erstmals mit Allradantrieb

| Autor / Redakteur: Ampnet / Lisa Marie Waschbusch

Pünktlich zur IAA zeigt BMW den neuen M5. Die Power-Limousine kommt in der sechsten Generation mit mehr Leistung und weniger Gewicht – und erstmalig auch mit Allradantrieb.

Firmen zum Thema

Der neue BMW M5 kommt mit 600 PS und Allradantrieb.
Der neue BMW M5 kommt mit 600 PS und Allradantrieb.
(Bild: BMW )

Im Frühjahr 2018 erscheint die sechste Generation des BMW M5 erstmals mit Allradantrieb. Er verteilt die Antriebsmomente bedarfsgerecht vollvariabel an Vorder- und Hinterachse. Zur optimalen Traktion trägt auch ein Differenzial an der Hinterachse bei, das ebenfalls vollvariabel ausgelegt ist und eine Sperrwirkung zwischen null und 100 Prozent aufweist. Das auf den Namen „M xDrive“ getaufte System lässt sich allerdings bis hin zum reinen Heckantrieb zurückstufen.

Der Griff zum Allradsystem kommt nicht von ungefähr: Den neuen BMW M5 befeuert ein 4,4 Liter großer V8-Biturbo mit 441 kW/600 PS und einem Drehmomentmaximum von 750 Newtonmetern schon ab 1.800 Umdrehungen in der Minute, das bis zum Erreichen der Spitzenleistung (5.600–6.700 U/min) konstant bleibt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein spezifisch abgestimmtes Acht-Gang-Getriebe, das sich entweder vollautomatisch, über den Schaltknüppel oder über die Lenkradwippen bedienen lässt. In 3,4 Sekunden sind aus dem Stand 100 km/h erreicht, in 11,1 Sekunden 200 km/h. Bei 250 km/h greift die elektronische Begrenzung. Diese lässt sich optional aufheben, dann sind 305 km/h möglich.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Leichter als der Vorgänger

Optisch fällt die neu designte Frontschürze auf, die besonders für die Kühlung von Motor, Getriebe und Bremsen sorgen soll. Die Motorhaube aus Aluminium und das aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigte Dach tragen dazu bei, dass der M5 trotz Allradantrieb leichter als das Vorgängermodell ist. Der neue M5 kann von September 2017 an bestellt werden und wird ab Frühjahr 2018 ausgeliefert. Der Grundpreis liegt bei 117.900 Euro. Eine auf weltweit 400 Exemplare limitierte „First Edition“ soll für einen Aufpreis von 19.500 Euro verfügbar sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44849286)