Suchen

IZB 2018 CO2-Laser für Kunststoffe

| Redakteur: Thomas Günnel

Auf der IZB vertreten sein wird auch Eurolaser. Das Unternehmen ist ein ISO 9001-zertifizierter Anbieter für modulare CO2-Lasersysteme bis 3,20 Meter Breite und Länge.

Firmen zum Thema

Eurolaser ist ein ISO 9001-zertifizierter Anbieter für modulare CO2-Lasersysteme bis 3,20 Meter Breite und Länge.
Eurolaser ist ein ISO 9001-zertifizierter Anbieter für modulare CO2-Lasersysteme bis 3,20 Meter Breite und Länge.
(Bild: Eurolaser )

Das berührungslose Laserschneiden ermöglicht gleichzeitig verzugsfreies Schneiden und höchste Präzision. Unabhängig von der Gewebestruktur ist die Bearbeitung in alle Richtungen möglich, die Staubentwicklung beim Schneiden ist deutlich reduziert. Der thermische Laserprozess bei technischen Synthetiktextilien verschmilzt beim Zuschnitt die Schnittkanten.

Da nichts ausfranst, lassen sich die Textilien direkt weiterverarbeiten. Es nutzen sich keine Werkzeuge ab, und die Schnittqualität bleibt konstant. Die Tischkonzepte des Unternehmens werden individuell konfiguriert und sind für die Integration in industrielle „Workflows 4.0“ vorbereitet. Je nach Verarbeitungsmaterial kommen Laserquellen von 60 bis 600 Watt zum Einsatz. Neben der Textil- und Kunststoffbearbeitung ermöglichen die Systeme weitere Anwendungen für das In- und Exterieur.

Die parallele Erweiterung der CO2-Lasersysteme durch weitere Werkzeugoptionen erlaubt es, Labelling, Ink-Printing und Ink-Marker zu nutzen, um auf die Zwischenprodukte Informationen für nachgelagerte Prozesse zu applizieren.

Halle 1, Stand 1403

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45514393)