Suchen

Oberflächentechnik Color Report 2018: etwas farblos

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Der Unternehmensbereich „Coatings“ des Automobilzulieferers BASF hat die Farbverteilung auf dem Automobilmarkt von 2018 analysiert. Demzufolge beherrschen weiterhin achromatische Farben den Markt.

Firmen zum Thema

Durch Effekte entstehen neue Farbvarianten: 2018 wurden laut BASF zwei Drittel aller Fahrzeuge mit Effektlack beschichtet.
Durch Effekte entstehen neue Farbvarianten: 2018 wurden laut BASF zwei Drittel aller Fahrzeuge mit Effektlack beschichtet.
(Bild: BASF SE)

Mit dem „BASF Color Report for Automotive OEM Coatings“ präsentiert der Unternehmensbereich „Coatings“ der BASF eine Analyse der Farbverteilung auf dem Automobilmarkt von 2018. Die achromatischen Farben – also Farben ohne Buntwerte: Weiß, Schwarz und Grautöne – beherrschen demzufolge weiterhin das Straßenbild. Ihr Anteil liege bei fast 80 Prozent der Pkws. Die beliebteste Farbe in dieser Gruppe sei Weiß. Silber habe im Vergleich zum Vorjahr an Beliebtheit verloren. Das Unternehmen teilt außerdem mit, dass Blau unter den chromatischen Farbtönen am beliebtesten ist – gefolgt von Rot. Die Buntfarben seien vor allem bei Klein- und Kompaktwägen verbreitet. In den größeren Fahrzeugklassen nehme der Anteil der chromatischen Farbtöne ab.

Neue Farbvarianten durch Effekte

Fast jedes fünfte Auto in Europa sei demnach grau lackiert. Grau habe damit Schwarz vom zweiten Platz der beliebtesten Farben verdrängt. Ein Metallic- oder Perleffekt trage laut BASF ebenfalls stark zum Erscheinungsbild eines Fahrzeugs bei: Im Jahr 2018 wurden demnach zwei Drittel aller Fahrzeuge mit Effektlack beschichtet. Je größer der Wagen, desto höher sei die Wahrscheinlichkeit einer Effektlackierung.

Weiß ist in Asien-Pazifik am beliebtesten

In Asien-Pazifik sei Weiß beliebter als in jeder anderen Region. Hier sind BASF zufolge 53 Prozent der Neuwagen weiß. Unter den chromatischen Farbtönen führe Rot nach wie vor die Rangliste an. Interessant sei, dass Braun zwar vor allem im SUV-Bereich nach wie vor beliebt ist, aber dennoch Anzeichen einer Abschwächung zeigt. Dies kann laut BASF ein Hinweis darauf sein, dass die Farbe den Zenit ihrer Bedeutung in diesem Segment überschritten hat. Außerdem stellt der Automobilzulieferer fest, dass Autokäufer in der Region Asien-Pazifik ihre Vorlieben bei der Farbauswahl zunehmend mit ihrer Weltanschauung und ihrem Lebensstil verbinden.

Vielfalt achromatischer Farben in Nordamerika

Achromatische Farben waren laut der Analyse in Nordamerika mit etwa 75 Prozent Marktanteil unter den Kunden am beliebtesten. Dabei habe Weiß in diesem Bereich seinen Spitzenplatz verteidigt. Neben den achromatischen Farbtönen zeigten die Verbraucher vor allem bei Pickups und Sportwagen eine Vorliebe für Rot.

Farbe und Nachhaltigkeit

BASF Coatings bietet eigenen Angaben zufolge nachhaltige Lacke für die Automobilindustrie an. Darunter gebe es zum Beispiel Beschichtungen, die einen verkürzten Applikations- und Trocknungsprozess ermöglichen und damit den CO2-Ausstoß während der Lackierung um bis zu 20 Prozent senken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45680465)