Suchen

Automobilzulieferer

Continental: Neues Werk für Oberflächenmaterialien in Indien

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Das Technologieunternehmen Continental will ab 2020 Oberflächenmaterialien für den Automobilinnenraum im indischen Pune herstellen. Eine Biogasanlage soll das Werk mit nachhaltiger Energie versorgen.

Firmen zum Thema

Im indischen Pune will Continental ab 2020 hochwertige Oberflächenmaterialien für die indische Automobilindustrie produzieren.
Im indischen Pune will Continental ab 2020 hochwertige Oberflächenmaterialien für die indische Automobilindustrie produzieren.
(Bild: Continental)

Continental hat eigenen Angaben zufolge mit dem Bau eines Werks zur Herstellung von Oberflächenmaterialien für den Automobilinnenraum im indischen Pune begonnen. Auf dem vier Hektar großen Grundstück soll für rund 22 Millionen Euro eine 12.000 Quadratmeter große Produktionsstätte entstehen. 2020 will Continental mit der Produktion des Kunstleders der Marke „Acella Eco“ beginnen. Neben „Acella Eco“ sollen in Pune später auch die umweltverträglichen Schaumfolien „Yorn und Yorn Light“ produziert werden. Rund 110 Angestellte sollen zunächst in der neuen Fabrik arbeiten.

Energie durch Biogasanlage

Eine umweltfreundliche Biogasanlage soll das Werk mit Energie versorgen. Die Luftaufbereitung erfolge bei der Oberflächenherstellung nach einem globalen Standard von Continental. Das Unternehmen teilt mit, dass das Werk neben Produktion, Lagerhaltung, Forschungslaboren, Vertrieb und Logistik auch die Produktentwicklung umfasst.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45651658)