Suchen

Produktion

Daimler baut Motorenwerk in Polen

| Autor/ Redakteur: Ampnet / Wolfgang Sievernich

In der Nähe von Breslau will Daimler künftig Vierzylindermotoren fertigen. Damit soll auf Marktveränderungen flexibler reagiert werden können.

Firmen zum Thema

Der erste polnische Produktionsstandort von Daimler soll in Jawor, rund 70 Kilometer westlich von Breslau, entstehen.
Der erste polnische Produktionsstandort von Daimler soll in Jawor, rund 70 Kilometer westlich von Breslau, entstehen.
( Foto: Daimler )

Die Daimler AG will rund 500 Millionen Euro in einen neuen Produktionsstandort in Polen investieren. Der erste polnische Produktionsstandort soll in Jawor, rund 70 Kilometer westlich von Breslau, entstehen. Künftig sollen hier Vierzylinder-Benzin- und -Dieselmotoren produziert werden. Die Standortentscheidung und die konkrete Umsetzung des Projekts hängen noch von der Erfüllung verschiedener Rahmenbedingungen ab, unter anderem von der Gewährung von Beihilfen für die Investition.

Der Standort Jawor soll die zweite Motorenproduktion von Mercedes-Benz Cars außerhalb von Deutschland werden. Damit können man über mehrere Werke hinweg flexibel auf Marktveränderungen reagieren, so Frank Deiß, Leiter Produktion Powertrain Mercedes-Benz Cars und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim. Die Steuerung des Powertrain-Produktionsverbunds erfolgt aus Untertürkheim.

Verbund mehrerer Werke

Der Verbund besteht aus mehreren deutschen und internationalen Standorten. In Untertürkheim werden Motoren, Getriebe, Achsen und zugehörige Komponenten gefertigt. Der Schwerpunkt des Mercedes-Benz-Werks Berlin liegt in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Teilen sowie in der Motorenproduktion. Das Mercedes-Benz-Werk Hamburg entwickelt und produziert Achsen und Achskomponenten, Lenksäulen sowie Komponenten der Abgastechnologie und Leichtbaustrukturteile. Die Motorenfabrik MDC Power im thüringischen Kölleda ist eine hundertprozentige Tochter der Daimler AG und produziert Vierzylindermotoren für Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Mercedes-AMG.

International stehen weitere Kapazitäten für die Aggregateproduktion zur Verfügung. Dazu gehört die rumänische Daimler-Tochter Star Transmission für die Montage von Getrieben und die Fertigung von Komponenten und Teilen. In Peking/China werden im Rahmen des Joint Ventures BBAC Motoren für den lokalen Bedarf produziert. Als Teil der strategischen Kooperation zwischen Daimler und der Renault/Nissan Allianz baut Infiniti im US-Werk Decherd/Tennessee Vierzylinder-Benzinmotoren für Mercedes-Benz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44040958)

Daimler; ; Foto: Daimler; Byton; Continental; Volkswagen; Mini; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Opel