„Durchstarten 2021“ „Es wäre falsch, nach der Krise weiterzumachen wie vorher“

Redakteur: Thomas Günnel

Chief Commercial Officer Sucheta Govil erklärt, welche Lehren sie aus der Coronakrise zieht und wie Digitalisierung in ihrem Unternehmen aussieht.

Sucheta Govil ist Chief Commercial Officer von Covestro.
Sucheta Govil ist Chief Commercial Officer von Covestro.
(Bild: Covestro)

Frau Govil, die EU will zur Musterregion in Sachen Klimaschutz avancieren. Schießt Brüssel mit seinem Regulierungsehrgeiz und seinen neuen CO2-Zielen über das Ziel hinaus?

Ich bin davon überzeugt, dass die von Brüssel ausgerufenen Ziele zwar ambitioniert, aber erreichbar sind. Dafür müssen jedoch alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Als Mitglied des Verbands der Chemischen Industrie unterstützen wir das politische Ziel, einen Beitrag zur Energiewende und der dringend nötigen Treibhausgasreduktion zu schaffen und haben uns als chemisch-pharmazeutische Industrie vorgenommen, bis 2050 treibhausgasneutral zu werden.

Tatsache ist, dass sich die EU dazu verpflichtet hat, ihre Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 Prozent zu verringern. Unumstößlich damit verbunden ist eine klimaneutrale Wirtschaft – und die Automobilindustrie hat mit sieben Prozent des BIP der EU und knapp 14 Millionen Beschäftigten einen großen Anteil daran.