Suchen

Bosch ESP Plus mit mehr Funktionen

| Redakteur: Thomas Günnel

Bosch hat die Serienfertigung des neuen ESP Plus gestartet. Diese Ausführung des Sicherheitssystems ermöglicht über den Schleuderschutz hinaus eine Vielzahl zusätzlicher Sicherheits- und Assistenzfunktionen.

Firmen zum Thema

Mit ESP Plus bietet Bosch für sein Sicherheitssystem mehr Funktionen, als den bislang bekannten Schleuderschutz.
Mit ESP Plus bietet Bosch für sein Sicherheitssystem mehr Funktionen, als den bislang bekannten Schleuderschutz.
(Bosch)

Zum Beispiel ist es möglich, eine adaptive Geschwindigkeits- und Abstandskontrolle mit Stop&Go-Funktion zu realisieren. Aufgrund des modularen Aufbaus von Hardware und Software sind auf Basis einer Konstruktion verschiedene Varianten realisierbar. Bereits die Basisversion von ESP plus bietet den vollen Schleuderschutz. Die Sensoren zur Messung der Drehrate und der Querbeschleu-nigung lassen sich in die Elektronik des Anbausteuergeräts integrieren. Das weiterentwickelte System kann mit einer exakteren Ansteuerung der Rückförderpumpe, hochdichten Druckregelventilen sowie zwei zusätzlichen Drucksensoren den Bremsdruck auch bei kleinsten Bremseingriffen exakt regeln. Dies ist insbesondere für Komfortfunktionen wie der Adaptive Cruise Control (ACC) wichtig. ESP Premium – nutzbar für fortschrittliche Komforfunktionen – verfügt über eine Rückförderpumpe mit sechs Kolben, die den Druck laut Bosch besonders schnell und gleichmäßig aufbaut.

Beim ersten Serieneinsatz der neuen ESP-Variante haben ein Automobilhersteller und Bosch eine adaptive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung inklusive Stop&Go-Funktion umgesetzt. Die Funktion bremst bei stockendem Verkehr selbsttätig bis zum Stillstand und fährt bei kurzer Haltezeit automatisch wieder an. Steht das Fahrzeug länger, reicht ein kurzes Antippen des Gaspedals, um die Folgefunktion erneut zu aktivieren.

(ID:33947720)