Suchen

Powertrain

FEV und Hilite schließen Kooperation

| Autor: Jens Scheiner

Die FEV Group und Hilite International haben eine Kooperation geschlossen. Die beiden Zulieferer entwickeln und fertigen künftig das zweistufige Variable-Compression-Ratio-Pleuel.

Firma zum Thema

Die FEV Group und Hilite haben eine Zusammenarbeit für die Entwicklung und Fertigung des zweistufigen Variable-Compression-Ratio-Pleuels beschlossen.
Die FEV Group und Hilite haben eine Zusammenarbeit für die Entwicklung und Fertigung des zweistufigen Variable-Compression-Ratio-Pleuels beschlossen.
( Bild: FEV )

Die FEV Group und der Hilite International haben eine Zusammenarbeit für die Entwicklung und Fertigung des zweistufigen Variable-Compression-Ratio-(VCR-) Pleuels beschlossen. Wie die Unternehmen mitteilten, sei das Ziel der Kooperation, Synergien in der Entwicklung des Produktes zu nutzen und eine kosteneffiziente Serienlösung zu erarbeiten. Demnach besitzt FEV mit seinem VCR-Pleuel Know-how in der Entwicklungs- und Systemkompetenz, während Hilite als Serienlieferant über viel Erfahrung in der Fertigung verfügt und nach eigenen Angaben große Stückzahlen der Komponente realisieren kann.

„Wir haben mit Hilite einen starken Partner für die abschließende Entwicklungsphase des VCR-Pleuels gewonnen“, freut sich Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group. „Das VCR-Pleuel stellt eine wichtige Zukunftstechnologie des Verbrennungsmotors dar, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und den Schadstoffausstoß im Realbetrieb zu vermindern. Dabei lässt sich die FEV-Lösung in nahezu jeden Motor integrieren, ohne das gesamte Motorkonzept ändern zu müssen“, so Pischinger weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45175759)