Suchen

Drivetrain

Getriebeentwicklung: Effizienz im Antriebsstrang

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Bei 70 km/h im zehnten Gang

Das DQ511 demonstriert perfektes „Downspeeding“. Den schnellen Stufenwechsel der 10-Gang-DSG belegte Konzeptentwickler Voege mit Fahrdaten, wobei auf einem Bildschirm die Motordrehzahl über die Pkw-Geschwindigkeit zu sehen war: Das DSG beschleunigte mit fast gleichbleibender Motordrehzahl von 1.000/min und fuhr bereits bei 70 km/h im zehnten Gang. Das gelingt, weil ein spezieller Schwingungstilger eingebaut ist. Seine pendelnd gelagerten Fliehgewichte sind im sogenannten Zwei-Massen-Schwungrad (ZMS) montiert, das zwischen Motor und Getriebe sitzend den Antriebsstrang vor schädlichen Schwingungen schützt. Die Schaeffler-Tochter LuK bezeichnet das ab dem Jahr 2008 auf den Markt gebrachte Bauteil als Fliehkraftpendel. Es reduziert zusätzlich Geräusche und vermindert auch den Kraftstoffverbrauch.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Mehr Effizienz mittels Fliehkraftpendel

Die so genannte Fliehkraftpendel-Technik steckt in Premium-Autos. Bei Audi, BMW, Mercedes und Porsche optimiert sie Komfort und Effizienz. Und ab letztes Jahr nun auch bei VW in der 7-Gang-DSG des Front-Quer-Antriebs des Passat 2.0 TDI SCR 4Motion BlueMotion Technology mit Allradantrieb. Dessen 2,0-Liter-Diesel bringt mit zwei Abgasturboladern 176 kW/240 PS Leistung und stemmt maximal 500 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Die 9HP von ZF bekommt auch einen Schwingungstilger mit pendelnd gelagerten Fliehgewichten. Die Friedrichshafener nennen ihn Drehzahladaptiver Tilger (DAT). In naher Zukunft werden damit im Drehmomentwandler, dem Standard-Anfahrelement des 9HP, die Drehschwingungen eliminiert. Laut Dr.-Ing. Michael Ebenhoch, Leiter Entwicklung Automatgetriebe Front-Quer bei ZF, ersetzt dann der DAT das jetzige effiziente mehrstufige Torsionsdämpfersystem im 9HP, um weitere Verbrauchspotenziale zu erschließen.

9HP für diverse Anforderungen

Die neuen Schaltboxen machen den Front-Quer-Antrieb zukunftssicher. Das 9HP dürfte bald ebenfalls in Pkw mit Frontantrieb angeboten werden. Denn Ebenhoch sieht ein großes Potenzial für die 9-Gang-Automatik von ZF. Mit ihr lassen sich auch in den engen Bauraumverhältnissen bei Front-Quer-Pkw unterschiedliche Anfahrelemente, Hybrid- und Allrad-Anwendungen umsetzen. Das Gleiche ist demnach ebenso bei der 10-DSG von VW zu erwarten.

(ID:43318903)