Produktion Gläserne Manufaktur nimmt Produktion wieder auf

Redakteur: Thomas Günnel

Die Werke in Zwickau und Wolfsburg laufen bereits mit verringerter Kapazität. Jetzt nimmt Volkswagen auch in Dresden schrittweise die Produktion wieder auf.

Anbieter zum Thema

Volkswagen nimmt die Produktion des E-Golf in der gläsernen Manufaktur in Dresden wieder auf.
Volkswagen nimmt die Produktion des E-Golf in der gläsernen Manufaktur in Dresden wieder auf.
(Bild: Oliver Killig)

Volkswagen fährt auch in der gläsernen Manufaktur in Dresden die Produktion des E-Golf wieder an. Der Wiederanlauf des vollelektrischen Fahrzeugs startete am Montag (27. April) – zunächst mit reduzierter Kapazität und mit deutlich größerer Taktzeit. „Aktuell kommt es nicht zuerst darauf an, wie viele Autos pro Tag gebaut werden können“, sagte Standortleiter Lars Dittert, „Gesundheit geht vor Stückzahl.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Wichtiger ist laut Dittert, dass der Transformationsprozess in Richtung Elektromobilität wieder Fahrt aufnimmt, wenn auch vorerst nur Schleichfahrt: In der ersten Phase des Wiederanlaufs entstehen in Dresden täglich 18 E-Golf – das entspricht rund einem Viertel des Fertigungsumfangs vor der Corona-Pandemie.

Hygienevorschriften für Mitarbeiter und Dienstleister

Für den Wiederanlauf einigten sich Unternehmen und Betriebsrat auf umfassende Maßnahmen, um die Mitarbeiter zu schützen: konkrete Abstands- und Hygieneregeln, die Pflicht zu Mund-Nasen-Schutzmasken in Bereichen, wo Abstände von 1,5 Meter nicht möglich sind, kürzere Reinigungsintervalle, Entkoppelungen von Schichten, um Kontakte zu vermeiden sowie die Aufforderung zur eigenverantwortlichen Temperaturmessung vor der täglichen Arbeitsaufnahme. Diese Regeln gelten auch für die Beschäftigten externer Dienstleister.

Im Zwickauer Fahrzeugwerk und im Motorenwerk in Chemnitz startete die Produktion bereits am vergangenen Donnerstag wieder. In der Gläsernen Manufaktur in Dresden gab es erste Auslieferungen an Kunden ab dem 20. April.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46546417)