Elektromobilität Großauftrag für Elring Klinger

Redakteur: Tanja Schmitt

Elring Klinger hat einen Großauftrag über mehrere Millionen Euro an Land gezogen. Geliefert werden sollen Komponenten für Antriebsbatterien.

Firmen zum Thema

Abschließende Sichtprüfung bei der Produktion von Zellkontaktiersystemen für Lithium-Ionen-Batterien.
Abschließende Sichtprüfung bei der Produktion von Zellkontaktiersystemen für Lithium-Ionen-Batterien.
(Bild: ElringKlinger)

Elring Klinger hat einen Großauftrag über Zellkontaktiersysteme erhalten. Wer der Auftraggeber ist, bleibt vage. Der Zulieferer beliefert ab dem ersten Halbjahr 2022 „das deutsche Werk eines Batterieherstellers, der dort Batteriesysteme für die Serienplattform eines deutschen Premium-Fahrzeugherstellers fertigt“, heißt es in einer Mitteilung. Die Auftragssumme soll im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. Der Auftrag läuft über rund neun Jahre. Innerhalb der nächsten fünfzehn Monate soll in Neuffen die Serienproduktion starten.

Seit knapp zehn Jahren produziert Elring Klinger Batteriekomponenten wie Zellkontaktiersysteme in Serie. Sie bestehen aus einem Kunststoff-Trägerrahmen, der die Zellverbinder aufnimmt und die Toleranzen ausgleicht. Die erforderliche Spannungs- und Temperatursensorik ist bereits enthalten, zudem kann die Überwachungselektronik selbst integriert werden.

(ID:47270188)