Suchen

Personalie Hella trennt sich von China-Geschäftsführer

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Aufgrund einer Umstrukturierung des chinesischen Markts entfällt in Zukunft eine eigene Geschäftsführung. Der bisherige President & CEO China Jörg Buchheim scheidet aus.

Firmen zum Thema

Der bisherige President & CEO für China, Jörg Buchheim, scheidet zum 30. November aus der Hella-Geschäftsführung aus.
Der bisherige President & CEO für China, Jörg Buchheim, scheidet zum 30. November aus der Hella-Geschäftsführung aus.
(Foto: Hella)

Hella hat bekannt gegeben, dass Jörg Buchheim, President & CEO China zum 30. November das Unternehmen verlassen wird. Grund für die Maßnahme soll eine Umstrukturierung des chinesischen Geschäfts sein. So soll die die Verantwortung für die Region China in Zukunft nicht mehr an eine personelle eigene Geschäftsführung gebunden sein, sondern in die Leitung der Geschäftsbereiche oder der lokalen Hella Corporate Center integriert werden. „Der chinesische Markt ist und bleibt einer der größten und schnellwachsensten in der Automobilindustrie. Er bleibt klar in unserem Fokus“ erläutert Hella-Gesellschafter Dr. Jürgen Behrend.

(ID:43731721)