Suchen

Simulation Horiba kooperiert mit 3D Mapping Solutions

Redakteur: Sven Prawitz

Das japanische Unternehmen arbeitet künftig mit 3D Mapping Solutions zusammen. Im Fokus stehen die Datenerhebung und -bereitstellung für Simulations-Software und szenariobasierte Tests.

Firma zum Thema

Horiba arbeitet künftig mit 3D Mapping Solutions zusammen.
Horiba arbeitet künftig mit 3D Mapping Solutions zusammen.
(Bild: Horiba Europe)

Horiba und 3D Mapping Solutions haben eine Kooperation bekanntgegeben. Die Zusammenarbeit beinhalte eine gemeinsame Produktentwicklung sowie der Transfer von Informationen aus der realen in die virtuelle Welt. In einem zweiten Schritt seien Services mit dem Schwerpunkt szenariobasiertes Testen und Vehicle in the Loop geplant.

Fahrerassistenzsysteme simulieren

3D Mapping Solutions habe laut Horiba seine Stärken neben der kinematischen Vermessung vor allem im Bereich der Datenanalyse und -aufbereitung. Das japanische Unternehmen möchte mit dieser Expertise Simulationen für das Testen von Fahrerassistenzsystem und autonomen Fahrzeugen entwickeln.

André Engelbert, Global Application Manager CAV bei Horiba Europe sagt: „Mit einem kompetenten Partner wie 3D Mapping Solutions an unserer Seite sind wir für szenariobasierte Tests und Methodenentwicklungen exzellent aufgestellt.“

Über 3D Mapping Solutions

Die 3D Mapping Solutions mit Sitz in Holzkirchen und Pittsburgh, USA, hat sich seit ihrer Gründung 2007 auf die genaue und hochauflösende Erfassung von Straßennetzen, Test- und Rennstrecken sowie Prüfgeländen spezialisiert. Die kinematische Vermessung im Bahn- und Tunnelbereich, die Erfassung von Grundlagendaten für 3D-Umgebungsmodelle, die Bereitstellung von Referenzinformationen für fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme sowie die Erstellung hochgenauer Referenzkarten von Straßennetzen für das autonome Fahren bilden den Schwerpunkt der angebotenen Dienstleistungen.

(ID:46564835)