Motorsport Engineering Kenth Öhlin verkauft Öhlins Racing

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Kenth Öhlin verkauft seine Mehrheitsbeteiligung an Öhlins Racing. Das Unternehmen soll eine Tochtergesellschaft von Tenneco werden.

Firmen zum Thema

Öhlins Hauptsitz in Upplands Väsby (Schweden).
Öhlins Hauptsitz in Upplands Väsby (Schweden).
(Bild: Öhlins)

Kenth Öhlin gab eine Vereinbarung über den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an Öhlins Racing bekannt. Der Gründer teilte mit, dass Öhlins eine Tochtergesellschaft von Tenneco wird und sich dem Automobilzulieferer anschließt.

Kenth Öhlin bleibt ein Teil von Öhlins

Öhlins Racing ist seit dem Jahr 1976 ein fester Bestandteil der Motorsport-, Motorrad- und Automobilindustrie. Damals gründete Kenth Öhlin das Unternehmen und entwickelte seinen ersten Motocross-Dämpfer. Seitdem bietet Öhlins Rennteams, OEM-Partnern und dem Aftermarket Fahrwerkstechnik an. Mit der Übernahme von Öhlins will Tenneco seine Position als Entwickler, Hersteller und Vertreiber von Produkten und Techniken für die Fahrleistung ausbauen. Öhlins soll dabei sowohl seine Marke als auch sein Team behalten. Kenth Öhlin wird nach eigenen Angaben weiterhin Teil von Öhlins sein und für Kontinuität sorgen. Er behalte eine Minderheitsbeteiligung an der Gesellschaft und werde im Vorstand von Öhlins tätig sein. Der Abschluss der Übernahme wird für Anfang 2019 erwartet.

(ID:45614356)