Suchen

Smart Factory Day 2018

Keynote zur „Factory of the Future“

| Autor: Thomas Günnel

„Factory of the Future – Wie Industrie 4.0 die Fabrik der Zukunft prägt“: Mit dieser Keynote eröffnet Christoph Sieben von der Boston Consulting Group den zweiten Smart Factory Day am 6. November in München.

Firmen zum Thema

Christoph Sieben, Projektleiter bei der Boston Consulting Group, eröffnet den zweiten Smart Factory Day am 6. November in München mit seiner Keynote zur „Factory of the future“.
Christoph Sieben, Projektleiter bei der Boston Consulting Group, eröffnet den zweiten Smart Factory Day am 6. November in München mit seiner Keynote zur „Factory of the future“.
( Bild: Boston Consulting Group )

Flexibel, transparent, wettbewerbsfähig: Drei Schlagworte und Anforderung an die Fertigung der Zukunft. Wie sie sich umsetzen lässt, erläutert Christoph Sieben, Projektleiter bei der Strategieberatung Boston Consulting Group auf dem zweiten Smart Factory Day im November in München. Sieben referiert dazu über konkrete Beispiele und analysiert weitere Entwicklungen.

Auszug aus dem Programm

Das Programm des zweiten Smart Factory Day umfasst dazu weitere hochkarätige Referenten. Zum Beispiel:

  • Frank Klein, Leiter Produktion Mercedes-Benz Vans, erläutert am Beispiel aus dem Daimler-Werk Ludwigsfelde „neue digitale Fertigungstechnologien“.
  • Kristian Arntz vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, referiert zum Thema „Vernetzte adaptive Produktion – Potentiale zwischen Prozess, Maschine und Cloud“.
  • Jörg Rommelfanger, Leiter der Local Product Group Robot Systems bei ABB, greift in seinem Vortrag die „Digitalisierung und Kollaboration – Bausteine für die Elektroauto-Fabrik der Zukunft“ auf.
  • Johann Kranz, Inhaber der Professor für Internet Business and Internet Services an der Ludwig-Maximilians-Universität München, zeigt in seinem Impulsvortrag auf, wie es „strukturiert in die digitale Zukunft“ geht. Im Anschluss daran beantwortet er in einer Podiumsdiskussion die Fragen der Kongressteilnehmer.

Was ist der Smart Factory Day?

Die Veranstaltung verknüpft die Themen Lean Management und Ressourceneffizienz mit Big Data, IT und Industrie-4.0-Anwendungen. Referenten von Zulieferern und OEMs tauschen sich hier über die intelligente Fabrik aus.

Alle Informationen und das Programm des Smart Factory Day

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45558776)

Über den Autor

Thomas Günnel

Thomas Günnel

Redakteur/Fachjournalist, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE

Stefan Bausewein; Boston Consulting Group; Johannes Untch/Vogel Communications Group; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologien; Bridgestone; ZF Friedrichshafen; Audi; Opel; Salewski/Munda; Canoo; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Daimler; Edag; Drako Motors; Martin Pröll