Suchen

Effiziente Produktion Lean & Green Award: Noch bis 31. Mai bewerben!

| Autor/ Redakteur: Lea Winkelbach / Thomas Günnel

Bis Ende Mai können sich Unternehmen noch beim diesjährigen Lean & Green Management Award anmelden. Die Vorteile: Es gibt einen Preis, industrieübergreifenden Austausch und praxisnahes Feedback.

Firmen zum Thema

Die tief verankerte Lean-Kultur und das Thema „Green“ als Top-Management-Priorität: Der Gewinner der Kategorie „Automotive“ im Jahr 2018 war Continental mit dem Werk Regensburg.
Die tief verankerte Lean-Kultur und das Thema „Green“ als Top-Management-Priorität: Der Gewinner der Kategorie „Automotive“ im Jahr 2018 war Continental mit dem Werk Regensburg.
(Bild: Continental)

Welche Potenziale bietet eine Lean & Green-Kombination? Welche Anwendungen sind erfolgversprechend? Welche erprobten Praxisbeispiele gibt es bereits? Welche Grundvoraussetzungen müssen für einen digitalen Wandel gegeben sein?

Antworten auf diese Fragen erhalten Unternehmen jeder Größe beim „Lean & Green Summit“ und der Preisverleihung am 6. November 2019 in der Continental Arena in Regensburg. Der Lean & Green Management Award basiert auf der Erfahrung von über 250 bewerteten Unternehmen und der über 20-jährigen Erfahrung des Beratungsunternehmens Growtth Consulting Europe. Seit 2012 würdigt der Preis besonders erfolgreiche Ansätze in den Feldern Industrie 4.0, Lean-Management und Ressourceneffizienz. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019.

Ausgezeichnet werden Unternehmen in den Kategorien „Automobilindustrie“, „allgemein produzierende Industrie“ für Konzerne und Mittelstandsunternehmen und „Sonderpreis“ für herausragende Lean-and-Green-Ergebnisse. Ein wesentliches Kennzeichen des Lean & Green Management Award ist, dass er nicht auf eine Industrie beschränkt ist, sondern einen industrieübergreifenden und internationalen Ansatz verfolgt.

Wer kann teilnehmen?

Bewerben können sich Unternehmen aus der allgemein produzierenden Industrie ab 100 Mitarbeitern am Standort, indem sie den Fragebogen ausfüllen und zusenden. Anschließend erhalten Sie ein unverbindliches Feedback und entscheiden, ob Sie an der zweiten Runde teilnehmen.

Ausführliche Informationen und der Fragebogen

Die Inhalte der Veranstaltung sind Fachvorträge, exklusiver Best-Practice-Austausch und eine Werksbesichtigung mit Einblicken in Industrie-4.0-Anwendungen. Inhaltlich ist der Lean & Green Summit mit dem Smart Factory Day 2019 verknüpft. Teilnehmer des Smart Factory Day können an der Award-Verleihung und am Werksrundgang teilnehmen.

Die Best-Practices betrachten technische Einzellösungen und untersuchen die Prozesse im gesamten Unternehmen, um alle Verschwendungsarten zu reduzieren. Die wichtigste Frage: Wie gelingt es, Lean Management und Ressourceneffizienz bestmöglich in Unternehmenskultur und -strategien zu integrieren – und welche Digitalisierungsansätze spielen dabei eine entscheidende Rolle?

Praktische Vorteile der Teilnahme

Die Bewerbung hat für die Unternehmen greifbare Vorteile: Sie erfahren ihre kritischen Erfolgsfaktoren, der Unternehmensvergleich und die Ist-Einschätzung decken Optimierungspotenziale auf. Der Vergleich mit anderen Teilnehmern zeigt außerdem Schwächen und Stärken, und er hilft Prioritäten zu setzen und von den Besten zu lernen. Das unabhängige, individuelle und praxisnahe Feedback bei der abschließenden Vor-Ort-Analyse geht auf Handlungsbedarf und Entwicklungsmöglichkeiten ein – und kann so bereits Kosten in der Vorbereitung auf die Veranstaltung senken und die interne Motivation steigern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45916927)