Endurance Lordstown bringt Elektro-Pick-up auf die Zielgerade

Quelle: sp-x

Bei Elektroauto-Start-ups stellt sich stets die Frage: Packen sie’s, oder packen sie’s nicht? Lordstown darf sich nun wohl in die erste Kategorie einordnen.

Der E-Pick-up „Endurance“ darf in den USA offiziell in den Straßenverkehr entlassen werden.
Der E-Pick-up „Endurance“ darf in den USA offiziell in den Straßenverkehr entlassen werden.
(Bild: Lordstown)

Trotz erheblicher finanzieller Turbulenzen habe das Start-up Lordstown nun die letzten Hürden genommen, um den Pick-up „Endurance“ mit deutlicher Verspätung doch noch auf den Markt zu bringen.

Wie das in Ohio ansässige Unternehmen mitteilt, wurden hierzu die für eine Zulassung auf dem US-Markt nötigen Homologationsvorgaben erfüllt. Damit ist der Weg frei für die Auslieferung an Kunden. Zusammen mit dem neuen Investor Foxconn hat das junge Unternehmen die Serienproduktion bereits anlaufen lassen.

Ab rund 62.000 Euro erhältlich

Beim Endurance handelt es sich um einen gut 5,8 Meter langen Pick-up mit fünfsitziger Fahrgastkabine, der von vier in die Räder integrierten Nabenmotoren angetrieben wird. Bis zu 410 kW/557 PS soll das Motoren-Quartett leisten und das Modell in rund 6,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Die 109 kWh große Batterie erlaube 320 Kilometer Reichweite. Der Preis soll bei umgerechnet rund 62.000 Euro liegen.

(ID:48800936)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung