Aston Martin Mit Daten schneller über die Rennstrecke

Redakteur: Tanja Schmitt

Aston Martin kehrt in die Formel 1 zurück – voll vernetzt und mit einem neuen Partner.

Firmen zum Thema

Aston Martin und „NetApp“ wollen auch mit Daten Rennen gewinnen.
Aston Martin und „NetApp“ wollen auch mit Daten Rennen gewinnen.
(Bild: Aston Martin)

Aston Martin und „NetApp“ arbeiten zusammen. Der britische Autohersteller will nach mehr als 60 Jahren zurück in die Königsklasse des Motorsports. Der Cloud- und Softwareanbieter NetApp soll dabei helfen, einen Platz auf dem Treppchen zu erreichen – mittels Datenmanagements.

Das kalifornische Unternehmen stattet das „Aston Martin Cognizant Formula One“-Rennteam mit Daten- und Cloud-Services aus. Die Echtzeitdaten will das Rennteam nutzen, um zum Beispiel das Fahrverhalten des Wagens einzuschätzen – und es wenn nötig anzupassen. Die Cloud verbindet dafür auch Rennwagen und Fertigung. Der Cloud-Ansatz soll zudem die Daten-Compliance und Sicherheit gewährleisten, Datensilos können entfallen.

(ID:47230065)