Suchen

Karriere Neu: Motorsport Engineering in Deutschland studieren

Autor / Redakteur: Annette Laqua / Wolfgang Sievernich

Die Fachhochschule Stralsund bietet ab dem kommenden Wintersemester als erste Hochschule in Deutschland den Studiengang Motorsport-Engineering an.

Firmen zum Thema

Speziell auf die Fächer Karosserie und Fahrwerk wird im Studiengang Motorsport Engineering eingegangen.
Speziell auf die Fächer Karosserie und Fahrwerk wird im Studiengang Motorsport Engineering eingegangen.
(Foto: Klaus Scheuplein)

Es gibt an deutschen Universitäten und Fachhochschule unzählige Maschinenbau-Vertiefungsrichtungen, aber Motorsport-Engineering fehlte bislang auf dieser Liste. Das will die FH Stralsund nun ändern und hat für das kommende Wintersemester Motorsport-Engineering als Studienfach ausgeschrieben. In einer Regelstudienzeit von sieben Semestern werden die Studenten bis hin zum Bachelor-Abschluss begleitet.

Viele Elemente aus Maschinenbau

Im Studium Motorsport-Engineering finden sich naturgemäß viele Elemente des Allgemeinen Maschinenbaus wieder, so unter anderem die Grundlagenfächer Technische Mechanik, Werkstofftechnik, Thermodynamik, Fluidmechanik sowie Steuerungs- und Regelungstechnik. Im vertiefenden fahrzeugtechnischen Teil wird in Fächern wie Karosserie oder Fahrwerk dann Bezug zum Rennsport genommen, der auch in der nicht-technischen Veranstaltung Rennsportgeschichte und Reglement zur Geltung kommt. Außerdem wird unter anderem noch eine Projektarbeit in einem hauseigenen studentischen Rennteam verlangt, bevor sich die Racing-Studenten nach erfolgreichem Anschluss der Bachelorarbeit schließlich offiziell Bachelor of Engineering nennen dürfen.

Ingenieurstätigkeiten im Bereich des Motorsports oder sportlicher Automobile stellen die logischen Berufsfelder der Absolventen dar. Aber Dank der breit gefächerten Grundlagen des Maschinenbaus und der Fahrzeugtechnik liegen ihre Berufschancen nicht nur im engen Rennsport-Umfeld, sondern auch in der etwas weiter gefassten Automobil- und Zuliefer-Branche.

Interessenten für einen Studienbeginn im Wintersemester 2016/17 können sich noch bis zum 15. Juli bei der FH Stralsund bewerben.

(ID:44027551)