Suchen

BorgWarner Neue Generation reibungsarmer Steuerketten

| Redakteur: Thomas Günnel

BorgWarner führt die nächste Generation von 6,35 mm Zahnketten für den Steuertrieb von Motoren ein. Die Steuerkette reduzierte nach Unternehmensangaben die Reibung und den Kraftstoffverbrauch bei kundenseitigen Tests um 0,3 bis 0,6 Prozent.

Firmen zum Thema

BorgWarners nächste Generation von 6,35 mm Zahnketten reduzierte die Reibung und den den Kraftstoffverbrauch bei kundenseitigen laut Hersteller Tests um 0,3 bis 0,6 Prozent.
BorgWarners nächste Generation von 6,35 mm Zahnketten reduzierte die Reibung und den den Kraftstoffverbrauch bei kundenseitigen laut Hersteller Tests um 0,3 bis 0,6 Prozent.
(Foto: BorgWarner)

Die neue reibungsarme Steuerkette kommt bei Ottomotoren mit Hubräumen von 0,66 bis 2,0 Litern von Mitsubishi, Suzuki, Hyundai, General Motors Korea und einem chinesischen Automobilhersteller zum Einsatz. Die reibungsarme Steuerkette kombiniert BorgWarners laufruhige Zahnkettentechnik mit einer optimierten Form der Laschenrücken. Im Vergleich zur herkömmlichen Technik reduziere die optimierte Form der Kettenlaschen die Kontaktfläche und Reibung entlang der Spann- und Führungsschienen, wo die meisten Reibungsverluste auftreten. Weitere Verbesserungen bei Verschleiß und Leistung erreichte BorgWarner nach eigenen Angaben mit einer speziellen Stanztechnik und zusätzlichen Polierprozessen.

Über BorgWarner

BorgWarner Inc., ansässig in Auburn Hills, Michigan, ist nach eigenen Angaben weltweiter Technologieführer im Bereich Hightech Komponenten und Systeme für den Antriebsstrang. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 56 Standorten in 19 Ländern und entwickelt Produkte zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen sowie zur Steigerung der Leistung. Zu den Kunden gehören VW / Audi, Ford, Toyota, Renault / Nissan, General Motors, Hyundai / Kia, Daimler, Chrysler, Fiat, BMW, Honda, John Deere, PSA und MAN.

(ID:42651417)