Suchen

Personalwechsel Neue Leitung im BMW-Werk Leipzig

| Redakteur: Christian Otto

Der bisherige Werkleiter in Leipzig, Manfred Erlacher, sucht eine neue Herausforderung in den USA: Er übernimmt das BMW-Werk in Spartanburg. In Leipzig folgt ihm in seinem Amt der derzeitige Montageleiter Milan Nedeljkovic.

Firmen zum Thema

Der neue Leiter des BMW-Werks in Leipzig: Milan Nedeljkovic.
Der neue Leiter des BMW-Werks in Leipzig: Milan Nedeljkovic.
(Foto: BMW)

Nach fünf erfolgreichen Jahren übergibt Manfred Erlacher zum 1. November 2013 die Leitung des BMW Werks Leipzig an seinen Nachfolger Milan Nedeljkovic. Manfred Erlacher übernimmt zum selben Zeitpunkt die Leitung des BMW Werkes Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina. Erlacher ist seit dem 1. Januar 2009 für das BMW Werk Leipzig verantwortlich, zuvor leitete er drei Jahre lang das BMW Werk München. Milan Nedeljkovic ist seit Ende 2010 für die Montage im BMW Werk Leipzig verantwortlich, davor leitete er im MINI Werk in Oxford den Bereich „Lackierte Karosserie“ mit den Technologien Presswerk, Karosseriebau und Lackiererei.

Werkserweiterung als Schwerpunkt

Erlacher führte das Werk in den vergangenen fünf Jahren in eine neue Ausbaustufe: Mit den Erweiterungen des Presswerks und des Karosseriebaus betrifft dies zum einen den Ausbau der klassischen Produktionstechnologien zur Integration zukünftiger Modelle. Zum anderen lag ein Schwerpunkt auf der Werkserweiterung zum Produktionszentrum für Elektrofahrzeuge. Zudem wird die Anzahl der Mitarbeiter zwischen 2011 und Ende 2013 um über 1.000 neue Kollegen angewachsen sein.

Der scheidende Werkleiter dankte deshalb allen Führungskräften und Mitarbeitern für die erfolgreiche gemeinsame Zeit in Leipzig: „Ich bin sehr stolz auf meine Leipziger Mannschaft, mit der wir das Werk in den vergangenen Jahren auf eine neue Ära vorbereitet haben. Damit spielt das Werk Leipzig auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Produktionsnetzwerk der BMW Group.“

(ID:40364960)