Suchen

Entwicklung

Nordsys und Keysight kooperieren

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Nordsys und Keysight kooperieren: Gemeinsam wollen die Unternehmen ihre Testkompetenzen im Bereich der C-V2X–Kommunikation kombinieren.

Firmen zum Thema

Siegfried Gross, Vice Präsident bei Keysight (links) und Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter bei Nordsys, bei der Vertragsunterzeichnung in Barcelona.
Siegfried Gross, Vice Präsident bei Keysight (links) und Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter bei Nordsys, bei der Vertragsunterzeichnung in Barcelona.
(Bild: Keysight)

Nordsys, ein Spezialist für V2X-Lösungen, und das Technikunternehmen Keysight gaben eine neue Allianz bekannt: Zusammen wollen sie die Testkompetenzen beider Unternehmen im Bereich der Cellular Vehicle-to-Everything Kommunikation (C-V2X) kombinieren.

Nordsys und Keysight haben auf dem Mobile World Congress in Barcelona (25 – 28. Februar) eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Die soll es Keysight ermöglichen, zentrale Softwarekomponenten von Nordsys zum Testen von V2X-Systemen in seine Testlösungen einzubinden. Die Partnerschaft umfasse Testlösungen für LTE-V sowie zukünftig auch für 5G.

Der Wavebee-Stack

Der Wavebee-Stack ist laut Nordsys die zentrale Kommunikationskomponente zur Vernetzung von Fahrzeugen untereinander (V2V) oder mit der Infrastruktur (V2I). In Bezug auf die Softwarearchitektur sei der Wavebee-Stack so konzipiert, dass er eine einheitliche Schnittstelle für verschiedene Zielmärkte und deren Standards bietet. Hersteller und Automobilzulieferer sollen durch die Kooperation beider Unternehmen eine V2X-Testplattform erhalten, die alle Anforderungen der Automobilindustrie für umfassende Tests erfüllt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45782552)