Suchen

Automobilzulieferer Röchling Automotive: Neues Werk in der Slowakei

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Röchling Automotive hat ein neues Werk im slowakischen Kočovce eröffnet. Der Automobilzulieferer will Kunden wie Jaguar Land Rover und Mercedes lokal unterstützen.

Firmen zum Thema

An der Eröffnungsfeier nahm neben der Geschäftsführung von Röchling Automotive auch der Vizepräsident des slowakischen Verbandes der Automobilindustrie teil.
An der Eröffnungsfeier nahm neben der Geschäftsführung von Röchling Automotive auch der Vizepräsident des slowakischen Verbandes der Automobilindustrie teil.
(Bild: Röchling Automotive)

Röchling Automotive hat eine neue Produktionsstätte im slowakischen Kočovce, in der Nähe von Nové Mesto nad Váhom eröffnet. Mit dem neuen Werk baut der Automobilzulieferer seine Lager- und Fertigungskapazitäten weiter aus. Die rund 80 Mitarbeiter des Standortes sollen eigenen Angaben zufolge künftig Active Grille Shutter, Unterbodenverkleidungen, Radhausschalen und Luftfilter für Daimler, Jaguar Land Rover und PSA fertigen.

Konzentration auf Umlaufbestand

Der Bau des neuen Werks begann im Oktober 2017, seit Juli 2018 sind die Arbeiten abgeschlossen. Auf einer Fläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern befinden sich Kapazitäten für einen Produktionsbereich, ein Lager, technische Bereiche sowie Büroräume. Die 50.000 Quadratmeter große Grundstücksfläche lasse zudem die Option für einen künftigen Ausbau offen. „Die Produktion des neuen Werks konzentriert sich in erster Linie auf den Umlaufbestand („work in progress“, WIP-Teile) für weitere Röchling Automotive Fertigungsstätten. Darüber hinaus ist der Standort strategisch klug gewählt – so verfügen Daimler, Jaguar Land Rover und PSA über Werke in Ungarn oder der Slowakei“, sagt Vladimír Lopušniak, Werksleiter Nové Mesto nad Váhom.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46044169)