Suchen

Elektrobit Schnittstelle für FlexRay und CAN

| Redakteur: Jens Meiners

Die FlexRay- und CAN-Interface-Hardware-Lösung EB 5100 von Elektrobit enthält zwei FlexRay-Controller im FPGA und einen Mikrocontroller zum Berechnen anwendungsspezifischer Funktionen.

Firmen zum Thema

Optional sind zusätzlich zwei CAN-Kanäle durch Steckmodule integrierbar. Wegen des Backplane-Bussystems ist eine schnelle Datenübertragung mit geringen Latenzen möglich, ebenso die Verwendung in unterschiedlichen Hardware- und Software-Umgebungen. Die Interface-Hardware basiert auf dem PMC-Karten-Standard und lässt sich durch die umfassende Treiber-Unterstützung in fast jedes System integrieren. Wegen dieses Standards kann man die Schnittstelle auf verschiedenen Carrier Boards in PCI-, PXI-, VME- oder PHS-Bus-basierte Systeme einbauen. Der Mikrocontroller der Interface-Karte führt Berechnungen in Echtzeit aus. Die Hardware wirkt mit der Restbussimulation EB tresos Busmirror zusammen und ist durch offene Programmierschnittstellen auch in verschiedene Host-Systeme wie Windows und Linux einzubinden. Treiber für NI/LabView sowie für zeitkritische Anwendungen für ETAS Labcar und NI/LabView Realtime sind vorhanden, für die Echtzeit-Hardware Matlab/Simulink hingegen Option.

(ID:259652)