Suchen

Personalien Seat, Porsche und Maserati: Die Personalien der Woche

| Autor: Jens Scheiner

Luca de Meo hatte Seat in Richtung Renault verlassen, jetzt gibt es offenbar einen Nachfolger. Daneben hat Porsche Cars North America einen Nachfolger für Klaus Zellmer gefunden, der als VW-Vertriebsvorstand nach Wolfsburg wechselt. Ein Überblick.

Firmen zum Thema

Einem Bericht des „Handelsblatt" zufolge soll Wayne Griffiths, Seat-Vertriebsvorstand und Chef der Performance-Marke Cupra, neuer CEO der spanischen Volkswagen-Tochter Seat werden.
Einem Bericht des „Handelsblatt" zufolge soll Wayne Griffiths, Seat-Vertriebsvorstand und Chef der Performance-Marke Cupra, neuer CEO der spanischen Volkswagen-Tochter Seat werden.
(Bild: Seat)

Nach wochenlangen Spekulationen hat Volkswagen Klaus Zellmer nun offiziell als Nachfolger von VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann vorgestellt. Zellmers Posten als President und CEO von Porsche Cars North America übernimmt zum 1. November 2020 Kjell Gruner, Chief Marketing Officer und weltweiter Vice President Marketing von Porsche.

Bildergalerie

Seat, Maserati und Volvo-Trucks

Wayne Griffiths soll einem Bericht des „Handelsblatt" neuer CEO der spanischen Volkswagen-Tochter Seat werden. Offiziell bestätigt hat Volkswagen die Personalie allerdings bisher nicht.

Der langjährige Infiniti-Manager Jürgen Schmitz hat nach seinem Sabbatjahr bereits im August seinen neuen Posten als Deutschland-Chef und Managing Director DACH bei Maserati übernommen.

Peter Ström, derzeitiger CEO von PEMA, verlässt das Unternehmen zum 30. November 2020. Er wird zum 1. Dezember 2020 neuer Deutschland-Chef von Volvo-Trucks.

(ID:46862363)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE