Suchen

Entwicklungsdienstleister Segula stellt Start-up-Hub Hexplora vor

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Segula hat seinen sogenannten Hexplora Hub vorgestellt. Die Plattform soll Start-ups unterstützen und Neuentwicklungen beschleunigen.

Firmen zum Thema

Mit seinem „Hexplora“ genannten Hub will Segula Start-ups unterstützen.
Mit seinem „Hexplora“ genannten Hub will Segula Start-ups unterstützen.
(Bild: Klaus Mellenthin/ASAP )

Der Engineering-Konzern Segula eröffnete am Donnerstag (21. November) seinen internationalen Hub für Start-ups. Über die hybride Plattform mit dem Namen Hexplora will das Unternehmen junge Unternehmen unterstützen und die Entwicklung von Innovationen beschleunigen.

Start-ups, die in den Schwerpunktbereichen von Segula tätig sind, können dem Entwicklungsdienstleister zufolge ihre Anträge für die erste Runde des Hexplora-Programms für 2020 hochladen. Ausgewählte Unternehmen erhalten dann Unterstützung, um ihre technischen Bedarfe genauer zu bewerten, mögliche Anwendungsfälle zu finden und den Nutzen ihrer Entwicklung in Studien zu demonstrieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46258399)