Suchen

Wirtschaft Valmet Automotive: Sanierungskonzept steht

| Redakteur: Jens Scheiner

Valmet Automotive hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auf einen Interessenausgleich und Sozialplan geeinigt. Das ist der erste Schritt des Sanierungskonzeptes, das die Verdeckproduktion bis zum Jahr 2017 in Osnabrück belässt.

Firmen zum Thema

Der finnische Zulieferer Valmet Automotive hat den ersten Schritt des Sanierungsplans für das Werk in Osnabrück umgesetzt.
Der finnische Zulieferer Valmet Automotive hat den ersten Schritt des Sanierungsplans für das Werk in Osnabrück umgesetzt.
(Foto: Valmet Automotive)

Der Zulieferer baut den Standort anschließend zu einem Entwicklungszentrum um. Bernhard Thünemann, Geschäftsführer der Valmet Automotive GmbH sagt: „Jede Kündigung ist eine Kündigung zu viel und der Verlust eines jeden Mitarbeitenden tut mir richtig weh. Die kommende Transfergesellschaft hilft uns aber, den Beschäftigungsverlust sozial abzufedern. Wir haben uns heute Luft verschafft, um das Unternehmen auf eine tragfähige wirtschaftliche Basis zu stellen.“ Laut Unternehmensangaben hat der Zulieferer mit der Verabschiedung des Papiers in vier Wochen die Voraussetzung für die Restrukturierung des Unternehmens geschaffen.

Qualifizierungsprogramme für Mitarbeiter

Zum 1. September 2014 besteht für die Mitarbeiter die Möglichkeit für zwölf Monate in die J.E.T. Transfer- und Qualifizierungsgesellschaft mbH zu wechseln. Diese bietet Qualifizierungsprogramme an und hilft den Angestellten bei der Suche einer neuen Arbeitsstelle. Die Parteien haben sich auch auf eine Abfindung in Höhe von 0,25 des Bruttomonatsgehaltes, multipliziert mit der Anzahl der Beschäftigungsjahre, geeinigt. Das Kurzarbeitergeld wird um 16,5 Prozent aus eigenen Mitteln aufgestockt. Der bis Ende 2014 gültige Sondertarifvertrag soll vorzeitig geändert werden: Rückwirkend zum 1. Juli 2014 würde dann der monatliche Lohnverzicht von fünf Prozent aufgehoben. Der Verzicht auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld bleibt weiterhin bis zum Ende des Jahres bestehen. Ab dem 1. Januar 2015 gilt wieder der marktübliche Manteltarifvertrag im Gebiet Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

(ID:42854101)