Suchen

Zulieferer Webasto erweitert Werk in Rumänien

Redakteur: Thomas Günnel

Webasto baut seinen Standort im rumänischen Arad zum größten Werk für Schiebe- und Panoramadächer in Europa aus. Die Gesamtinvestitionen für das Werk in Arad belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro.

Firmen zum Thema

Feierliche Einweihung der Erweiterungsbauten am Webasto Standort in Arad (v.l.n.r.): Dorel Vidran (Bürgermeister von Zimandu Nou), Matthias Arleth (Vorstandsmitglied Webasto Roof & Components SE), Dr. Holger Engelmann (Vorstandsvorsitzender Webasto SE), Philipp Köhler (Werkleiter Webasto Arad).
Feierliche Einweihung der Erweiterungsbauten am Webasto Standort in Arad (v.l.n.r.): Dorel Vidran (Bürgermeister von Zimandu Nou), Matthias Arleth (Vorstandsmitglied Webasto Roof & Components SE), Dr. Holger Engelmann (Vorstandsvorsitzender Webasto SE), Philipp Köhler (Werkleiter Webasto Arad).
(Foto: Webasto)

Nach der Erweiterung umfasst der Standort insgesamt 26.000 Quadratmeter, was einer Fläche von dreieinhalb Fußballfeldern entspricht. Erstmals wurde zudem eine Webasto Produktionsanlage vollständig mit hocheffizienter LED-Beleuchtung ausgestattet. Zudem verfügt die neue Produktionshalle über eine aktive Nachtkühlung. An der Einweihung nahmen neben Dr. Engelmann und Philipp Köhler, Werkleiter von Webasto Arad, auch zahlreiche Lokalpolitiker sowie die Belegschaft des Werks teil.

Köhler betonte während der Feierlichkeiten: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass hier in Arad ein derart wichtiges Werk für Webasto entstanden ist. Mein besonderer Dank gilt all unseren Mitarbeitern, die durch ihre Leistungsbereitschaft und Qualifikation den Grundstein für diesen Erfolg gelegt haben.“ Im vergangen Jahr produzierte das Unternehmen mehr als eine halbe Million Schiebe- und Panoramadächer in Arad. Für das laufende Jahr sind knapp 750.000 Dächer für Kunden wie BMW oder den VW-Konzern geplant.

(ID:43455970)