Suchen

Additive Fertigung AMC und Gradel kooperieren bei „xFK in 3-D“

| Autor: Jens Scheiner

AMC, die Automotive-Beratung des Leichtbau-Experten Rainer Kurek, kooperiert mit dem luxemburgischen Unternehmen Gradel beim Fertigungsverfahren „xFK in 3-D“. Anwendung findet das Leichtbau-Know-how unter anderem in der Raumfahrt.

Firmen zum Thema

AMC-Geschäftsführer Rainer Kurek (rechts) hat mit der Firma Gradel SÀRL aus Luxemburg einen Kooperationsvertrag für „xFK in 3-D“-Raumfahrt-Applikationen unterzeichnet.
AMC-Geschäftsführer Rainer Kurek (rechts) hat mit der Firma Gradel SÀRL aus Luxemburg einen Kooperationsvertrag für „xFK in 3-D“-Raumfahrt-Applikationen unterzeichnet.
(Bild: AMC)

Die Managementberatung AMC und das Unternehmen Gradel haben einen Kooperationsvertrag für das Leichtbau-Fertigungsverfahren „xFK in 3-D“ unterzeichnet. Das Raumfahrt-Unternehmen aus dem luxemburgischen Ellange legt eigenen Angaben zufolge den Fokus auf F&E-Aktivitäten für Sondermaschinen, für Hardware-Teile und Baugruppen aus Aluminium und Hochleistungskunststoffe für Satelliten. Außerdem entwickelt Gradel auch Prozesse, Maschinen und Anlagen weiter.

„Von dieser Kooperation werden unsere Motorsport- und Luftfahrt-Partner, Automobil- und Sportartikelkunden sowie alle weiteren xFK in 3-D-Stakeholder gleichermaßen profitieren“, ist AMC-Fachbereichsleiter Claus Bayreuther überzeugt. Bayreuther initiierte die Kooperation, gestaltet sie operativ und setzt sie um.

(ID:45685870)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE