Suchen

Additive Fertigung AMC und Gradel kooperieren bei „xFK in 3-D“

| Autor: Jens Scheiner

AMC, die Automotive-Beratung des Leichtbau-Experten Rainer Kurek, kooperiert mit dem luxemburgischen Unternehmen Gradel beim Fertigungsverfahren „xFK in 3-D“. Anwendung findet das Leichtbau-Know-how unter anderem in der Raumfahrt.

Firmen zum Thema

AMC-Geschäftsführer Rainer Kurek (rechts) hat mit der Firma Gradel SÀRL aus Luxemburg einen Kooperationsvertrag für „xFK in 3-D“-Raumfahrt-Applikationen unterzeichnet.
AMC-Geschäftsführer Rainer Kurek (rechts) hat mit der Firma Gradel SÀRL aus Luxemburg einen Kooperationsvertrag für „xFK in 3-D“-Raumfahrt-Applikationen unterzeichnet.
(Bild: AMC)

Die Managementberatung AMC und das Unternehmen Gradel haben einen Kooperationsvertrag für das Leichtbau-Fertigungsverfahren „xFK in 3-D“ unterzeichnet. Das Raumfahrt-Unternehmen aus dem luxemburgischen Ellange legt eigenen Angaben zufolge den Fokus auf F&E-Aktivitäten für Sondermaschinen, für Hardware-Teile und Baugruppen aus Aluminium und Hochleistungskunststoffe für Satelliten. Außerdem entwickelt Gradel auch Prozesse, Maschinen und Anlagen weiter.

„Von dieser Kooperation werden unsere Motorsport- und Luftfahrt-Partner, Automobil- und Sportartikelkunden sowie alle weiteren xFK in 3-D-Stakeholder gleichermaßen profitieren“, ist AMC-Fachbereichsleiter Claus Bayreuther überzeugt. Bayreuther initiierte die Kooperation, gestaltet sie operativ und setzt sie um.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45685870)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE