Suchen

Automobilzulieferer Antriebsspezialist Weber Automotive stellt Insolvenzantrag

| Autor: Jens Scheiner

Der Autozulieferer Weber Automotive und die Weber Industrie Holding haben beim Amtsgericht Konstanz einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Die Auftragslage sei eigentlich „zufriedenstellend“, lässt der Chef von Weber Automotive, Frank Grunow, verlauten.

Firma zum Thema

Weber Automotive und die Weber Industrie Holding haben beim Amtsgericht Konstanz einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt.
Weber Automotive und die Weber Industrie Holding haben beim Amtsgericht Konstanz einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt.
(Bild: Weber Automotive)

Der Automobilzulieferer Weber Automotive und die Weber Industrie Holding haben Ende vergangener Woche beim Amtsgericht Konstanz einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Trotz einer guten Auftragslage ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Der Geschäftsbetrieb geht trotz des eingeleiteten gerichtlichen Sanierungsverfahrens ohne Einschränkungen weiter und auch die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld bis Ende September gesichert. Der erfahrene Sanierungsexperte und Rechtsanwalt Martin Mucha von der Kanzlei Grub Brugger ist für die Dauer des Verfahrens als Generalbevollmächtigter in das Unternehmen eingetreten und unterstützt die Geschäftsführung bei der Restrukturierung.

„Ich bedauere den Schritt der Insolvenzanmeldung außerordentlich, zumal wir eine zufriedenstellende Auftragslage haben. In Gesprächen mit unseren Kunden haben uns diese ihr Vertrauen ausgesprochen. Ich bin daher zuversichtlich, dass wir im Zuge des angestrengten Verfahrens unser Unternehmen neu aufstellen können, um auch künftig wieder erfolgreich am Markt agieren zu können und um vor allem unsere Arbeitsplätze zu erhalten“, sagt Frank Grunow, CEO und CTO von Weber Automotive.

Über Weber Automotive

Weber Automotive fertigt Antriebskomponenten für Pkws, Nutzfahrzeuge und Freizeitmobile. Dabei liegt der Fokus auf der Bearbeitung von Motor- und Getriebekomponenten und der Montage kompletter Systeme. An sieben Produktionsstandorten in Deutschland, den USA und Ungarn beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.500 Mitarbeiter.

(ID:46013049)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE